Guten Morgen! Während die meisten Menschen in Deutschland geschlafen haben, ging andernorts die Arbeit in der Startup-Welt weiter.

Das Top-Thema:

Tesla ist von der US-Verkehrssicherheitsbehörde NTSB deutlich kritisiert worden. Sie macht zum Teil den Autopilot des Fahrzeugs für den Tod eines 40-Jährigen verantwortlich, denn dieser habe dem Fahrer zu viele Ablenkungsmöglichkeiten erlaubt. Das Design der Oberfläche habe es ihm ermöglicht, zu sehr auf die Automatik zu vertrauen, heißt es in der Begründung der NTSB. Der Mann war mit seinem Model S in einen Truck gefahren und gestorben. Seine Familie betonte gestern erneut, dass sie nicht das Unternehmen für seinen Tod verantwortlich mache. [Mehr bei recode]

Auf Gründerszene rezensieren wir heute die zweite Folge von „Der Höhle der Löwen“. Darin haben sich die Macher der VOX-Sendung viel Mühe gegeben, die Pitches der Gründer als dramatischen Kampf um zweite Chancen zu inszenieren. [Mehr bei Gründerszene]

Und hier sind weitere Schlagzeilen aus der deutschen Nacht:

Slack hat nun täglich mehr als sechs Millionen User und bietet künftig geteilte Channels an, auf die mehrere Teams zugreifen können. Rund 50.000 Teams zahlen für die Kommunikationsplattform, hieß es gestern beim „Frontiers“-Event des Unternehmens. Im Juli hatte die Evaluierung bei rund fünf Milliarden Dollar gelegen. [Mehr bei Forbes]

Nintendo fährt weiter auf der Retroschiene und wird auch 2018 die NES Classic Edition und die SNES Classic verkaufen. In beiden Fällen war das Unternehmen von der großen Nachfrage so sehr überrascht worden, dass nun das Angebot beibehalten werden soll. [Mehr bei The Verge]

WhatsApps-Mitgründer Brian Acton zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und gründet eine Stiftung. Die Position des 45-jährigen Chef-Engineers bei dem Messagingdienst soll nicht nachbesetzt werden. Die Ziele seiner Stiftung sind noch unklar. [Mehr bei recode]

Apple hat gestern neue iPhones vorgestellt, mehr dazu hier. In unserem News-Überblick wollen wir an dieser Stelle zusätzlich auf eine kleine Bildergalerie hinweisen, die einen ersten Einblick in das neue Headquarter gibt. [Mehr bei The Verge]

Auf Gründerszene habt ihr gestern schon fleißig an unserer Abstimmung zum Newcomer-Startup des Jahres teilgenommen. Wir freuen uns über weitere Teilnehmer und stellen alle Nominierte hier vor. [Mehr bei Gründerszene]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild:  Getty Images/Robyn Beck

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.