nasty-gal

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Aus einem eBay-Shop baute Sophia Amoruso ein E-Commerce-Unternehmen namens Nasty Gal. Nach Entlassungen und Amorusos Rücktritt von der CEO-Position meldet das Startup jetzt Insolvenz an. Nasty Gal bestätigte am Mittwoch die Gerüchte, wie es weitergehen soll, ist noch unklar. Die Gründerin, die auch durch ihren Bestseller „Girl Boss“ bekannt ist, soll auch von ihrer Funktion als Vorstandsvorsitzende zurücktreten. Neben dem Online-Shop betreibt Nasty Gal zwei Filialen in Los Angeles  [Mehr bei Hollywood Reporter]

Facebook muss sich nach der Wahl der Kritik stellen, durch den News-Algorithmus Donald Trump den Sieg erleichtert zu haben.  [Mehr bei New York Magazine und bei TechCrunch]

Twitter verliert seinen COO Adam Bain und ersetzt ihn durch CFO Anthony Noto. [Mehr bei VentureBeat]

GoPro ruft seine neue Drohne Karma zurück, weil im Betrieb plötzlich der Akku aufgibt. 2.500 Geräte hat das Unternehmen bisher verkauft.  [Mehr bei The Verge]

Yahoo könnte von einem weiteren Datendiebstahl betroffen sein, der Konzern lässt die Behauptungen eines Hackers untersuchen.  [Mehr bei Bloomberg]

Einen schönen Donnerstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Nasty Gal

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.