Google Anekdoten & Fakten

Von Seitendesign, Ziegen und reichen Köchen

  1. Der Name Google ist eigentlich ein Tippfehler. Eigentlich sollte die Suchmaschine Googol heißen. Das bedeutet in der Mathematik eine Eins mit 100 Nullen.
  2. Dass die Google-Seite so „leer“ ist, lag daran, dass weder Sergey Brin noch Larry Page HTML programmieren konnten und ein schnelles Interface haben wollten. Zu Beginn gab es noch nicht einmal einen Button auf der Seite, Suchanfragen mussten mit der Enter-Taste gestartet werden. Weil die Nutzer vor der leeren Seite „auf den Rest“ warteten, schreibt Hongkiat, wurde ein kurzer Copyright-Text eingefügt um zu zeigen, dass nichts mehr weiter passieren wird.
  3. Googles erster Tweet lautete:


    Für alle, die nicht fließend binär sprechen: „I’m feeling lucky“, heißt das.

    Anzeige
    Allerdings wird die Funktion kaum genutzt. Zu Googles Glück. Denn auf diese Weise gehen die für den Internet-Konzern so wichtigen Werbeeinnahmen verloren. 100 Millionen US-Dollar, so wird geschätzt, verliert Google durch die Funktion. Warum das Unternehmen trotzdem daran festhält? Einer Studie zufolge würden die Nutzer ungern darauf verzichten, es gehöre zum Bedienerlebnis.

  4. Gmail wurde zwei Jahre lang intern getestet, bevor es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Google fand dabei nach eigenen Angaben heraus, dass es sechs unterschiedliche Arten von Email-Nutzern gibt. Für alle soll Gmail die entsprechenden Funktionen bieten.
  5. Google mietet 200 Ziegen um den Rasen rund um den Hauptsitz im kalifornischen Mountain View unter Konktrolle zu haben, heißt es beim Telegraph. Plus einen Hirten und einen Collie.
  6. Sergey Brin und Larry Page lieben Essen. Die nächste Mini-Küche darf für keinen Mitarbeiter mehr als 30 Meter entfernt sein, sagen sie. Google erster Koch verdiente, dank Aktien-Optionen, rund 26 Millionen US-Dollar.
  7. Als die Google Core Services zuletzt für etwa fünf Minuten offline gingen, brach der weltweite Internet-Verkehr um rund 40 Prozent ein.
  8. Zwei Google-Suchen erzeugen laut einer Untersuchung der Harvard University rund 14 Gramm an Kohlendioxid (CO2). Ungefähr so viel entsteht auch beim Kochen eines Topfes von Wasser. Google widerspricht diesen Zahlen und sagt, der Wert liege näher an 0,2 Gramm pro Suchanfrage.
  9. Das erste Google-Doodle war ein Burning-Man-Symbol. Die beiden Gründer gingen 1998 zu dem Festival und wollten auf diesem Weg mitteilen, dass sie an diesem Wochenende nicht im Büro sein werden.
Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Robert Scoble