NOAH 2014, Tag zwei: Der Rückblick in Fotos und Tweets

Ein regnerischer Morgen, in London, keine Überraschung – auf der Bühne der NOAH-Konferenz geht es am zweiten Tag alles seinen gewohnten Gang. Viele Kurzpräsentationen, wenig Möglichkeiten in die Tiefe zu gehen. Auch wenn das nicht alle so sehen.

Am Morgen tritt auch Janis Zech auf, unlängst mit einem beachtlichen Exit erfolgreich.

Kleinanzeigen-Spezialisten unter sich:

Eine Gender-Beobachtung, die zu fast jeder Tech-Konferenz gehört.

Johannes Reck von GetYourGuide gibt die Parole aus:

Und schließlich das Highlight: ein knapp 20-minütiges Gespräch mit Rocket-CEO Oliver Samwer. Der gibt sich humorvoll und unterhaltsam, bissig – aber überhaupt nicht verbissen. Ein selten entspannter Auftritt des Rocket-Vordenkers. Ein paar Kostproben:

Oder:

Noch ein Satz zu Bankern (die hat der Rocket-Chef schon länger auf dem Kieker):

Unbestrittenes Fazit:

 


Mehr Bilder von der Startup-Konferenz:

Zur Galerie

Der zweite Tag der NOAH-Konferenz beginnt im Londoner Regen, erst gegen Ende des Vormittags kommt die Sonne raus. Hier der Fotobeweis, vor der Kulisse des neuen Londoner Wahrzeichen The Shard.

Bilder: Gründerszene