Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Pitch bei Obama: Erster Demo Day im Weißen Haus

Seinen Geburtstag feierte US-Präsident Barack Obama am Dienstag mit mehr als 90 Unternehmern. Denn das Weiße Haus lud zu seinem ersten Demo Day. Dabei hatten Gründer die Chance, ihre Startups vorzustellen. Obama betonte bei dieser Gelegenheit, dass Diversität in Startups gefördert werden muss. Zu den präsentierten Projekten zählt unter anderem MakerBase, ein „IMDB für die Maker-Community“. [mehr dazu bei Fortune, bei USA Today und beim White House]

Weitere Meldungen

Instagram erweitert seine Werbeoffensive mit einer API, über die Werbekunden ihre Marketingkampagnen entwickeln können. [mehr dazu bei VentureBeat]

Anzeige
Taylor Swift erklärt in einem neuen Interview, sich mit Apple versöhnt zu haben. Den Streaming-Dienst Spotify bezeichnet sie jedoch als „Startup ohne Cashflow, das auf Kritik wie eine Konzernmaschine reagiert“. [mehr dazu bei Mashable]

Netflix steigt in den asiatischen Markt ein. Im September launcht das Portal vorerst in Japan. [mehr dazu bei TechCrunch]

Der Lieferdienst Instacart verkündet seine erste Akquisition, das Team hinter der App „Wedding Party“. Wieviel das Unternehmen für den „Aqui-Hire“ gezahlt hat, ist nicht bekannt. [mehr dazu bei TechCrunch]

BILD: Weißes Haus

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.