Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Obama reagiert auf Druck und reist nach Silicon Valley

Der offene Brief, den acht Tech-Konzerne vergangene Woche an die US-Regierung richteten, zeigt Wirkung. Präsident Barack Obama reist am Dienstag nach Silicon Valley, um dort mit einigen CEOs über die Reform der Datenüberwachung zu diskutieren. Im Terminplan sind unter anderem Facebook-COO Sheryl Sandberg, Apple-CEO Tim Cook, Google-Vorstandschef Eric Schmidt und Yahoo-CEO Marissa Mayer eingetragen. Der Präsident will nicht nur die NSA ansprechen, sondern sich auch Rat für seine Healthcare-Website holen. [mehr dazu bei Fortune

Crowdtilt holt sich 23 Millionen für Internationalisierung

Die Crowdfunding-Plattform Crowdtilt schließt ihre B-Runde in der Höhe von 23 Millionen US-Dollar ab. Zu den Investoren zählen unter anderem Andreessen Horowitz, Sean Parker und Matt Mullenweg. Mit der Finanzierung plant Crowdtilt, international zu expandieren. Das Startup wurde 2012 gegründet und konzentriert sich im Gegensatz zu Mitbewerbern wie Kickstarter auf kleine Projekte. [mehr dazu bei TechCrunch

Was Google Ventures 2014 plant

Mobile, Life Sciences und Health sind die Branchen, auf die Google Ventures im kommenden Jahr fokussiert. Im Interview spricht General Partner David Krane über die Pläne der VC-Unit des Suchmaschinenkonzerns für 2014. Die Workshop-Reihe, die Ventures dieses Jahr startete, soll weitergeführt werden. Großes Interesse habe man im Bereich Product Management verzeichnet.  [mehr dazu bei VentureBeat

Whisper: drei Milliarden Pageviews im Monat

Anonym Geheimnisse teilen: Mit dieser Nische hat sich die App Whisper ein großes Publikum aufgebaut. Die zwei Jahre alte Anwendung erreicht laut CEO Michael Heyward knapp drei Milliarden Pageviews pro Monat. Durchschnittlich verbringen User rund 20 Minuten pro Tag auf Whisper, die Mehrheit davon sind weiblich. [mehr dazu bei Business Insider

Social TV-Startup Viggle kauft Wetpaint

Die TV-App Viggle übernimmt die Entertainment-Plattform Wetpaint für 30 Millionen US-Dollar. Die Website zählt 12 Millionen Unique User pro Monat. Mit dem Zukauf will Viggle die Wetpaint-Leser zu App-Usern konvertieren. Derzeit hat das Social TV-Startup 3,5 Millionen registrierte Nutzer. [mehr dazu bei VentureBeat

 

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von stefrich823

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.