Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Warum Oculus VR an Facebook verkaufte

Der Oculus VR-CEO Brendan Iribe sprach bei der TechCrunch Disrupt in New York erstmals öffentlich über die Gründe für die Übernahme durch Facebook. Mit der Reichweite des Social Media-Konzerns konnte der Virtual Reality-Brillen-Hersteller Entwickler dazu bewegen, für die VR-Plattform zu entwickeln. Mit Spielekonsolen könne man nur bis zu 100 Millionen Menschen erreichen, mit Facebook zwei Milliarden, so der Chef des Startups. [mehr dazu bei TechCrunch]

Anzeige

Neues Amazon-Feature lässt via Twitter shoppen

Der Online-Händler Amazon integriert eine Shoppingfunktion auf Twitter. Wenn Twitter-Nutzer auf einen Tweet mit Link zu einem Produkt auf Amazon den Hashtag #Amazoncart antworten, wird dieses Produkt in den Warenkorb gelegt. Für die Funktion müssen die Twitter- und Amazon-Profile eines Users in den Einstellungen verbunden werden. [mehr dazu bei The Next Web]

WordPress-Betreiber Automattic erhält 160 Millionen US-Dollar

Automattic informierte am Montag, eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von 160 Millionen US-Dollar abgeschlossen zu haben. Erste Gerüchte darüber tauchten bereits vor einigen Wochen auf. Damit ist das Unternehmen hinter WordPress offiziell mehr als eine Milliarde US-Dollar wert.  [mehr dazu bei Re/code]

Wo Tumblr nach der Yahoo-Übernahme steht

Ein Jahr ist es her, dass Yahoo für mehr als eine Milliarde US-Dollar die Blogging-Plattform Tumblr gekauft hat. Gründer David Karp blickt positiv auf das erste Jahr mit dem neuen Eigentümer zurück: „Sie haben alle ihre Versprechen gehalten.“ Die Belegschaft ist laut dem CEO auf 220 Mitarbeiter verdoppelt worden, die Reichweite stieg um 22 Prozent. [mehr dazu bei New York Times]

Google bringt Wallet auf Glass

Das Zahlungssystem Google Wallet soll künftig auch auf der Google Glass verfügbar sein. Der Hersteller arbeitet derzeit an der Integration der Technologie in der smarten Brille.  [mehr dazu bei 9to5Google]

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von TechCrunch

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.