DHL Onlineshop Logistik Fulfillment

Was hilft, wenn steigende Kundenzahlen und Wachstum zum Problem für Onlineshops werden

Wie schnelles Wachstum Onlineshops ausbremst

Zügig eine Stammkundschaft aufbauen und den Umsatz ankurbeln – das ist wohl das Ziel aller Onlineshops. Doch was viele Shop-Betreiber nicht bedenken: Dass schneller Erfolg und rasantes Wachstum auch eine Kehrseite haben. Denn wer zu schnell skaliert, läuft Gefahr, den Überblick und damit potenzielle Kunden zu verlieren.

Die Folge von einem solchen Wachstums-Inferno?

Anstatt sich auf die strategische Entwicklung des Business konzentrieren zu können, sind Unternehmer ständig damit beschäftigt, kleine Brände zu löschen. Hinzu kommt, dass die Konkurrenz im E-Commerce knallhart ist. Onlineshops haben also nur dann eine Chance, wenn sie den Kunden in den Mittelpunkt stellen. Doch dieser eigentliche Vorteil wird im Handumdrehen zur Herausforderung.

Unerwartete Erfolgs-Nebenwirkungen:
Diese drei Bereiche fordern Onlineshops heraus

1.    Nachfrage
Schnelles Wachstum bedeutet häufig, dass zukünftige Entwicklungen nicht mehr ganz so einfach zu prognostizieren sind. Dazu gehört auch die Nachfrage. Genau diese ungeplanten Wachstumsschwankungen führen in der Regel zur Planungsunsicherheit und gegebenenfalls zu Mehrkosten, da Personal vorgehalten werden muss.

2.    Skalierbarkeit der Logistik
Onlineshops sind mit ihrem digitalen Geschäftsmodell äußerst flexibel. Doch sie werden oftmals von starren Logistiksystemen gebremst. Genau die bilden aber das Fundament jedes Shops und müssen besonders bei starkem Wachstum skalierbar sein.

3.    Retouren
Kunden erwarten, dass sie bestellte Ware zurückschicken können – und zwar kostenlos. Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab, dass für fast 90 % aller Befragten der kostenlose Rückversand ein Kriterium bei der Shop-Auswahl ist. Die meisten Onlineshops erfüllen diesen Wunsch und bieten Retouren an. Doch damit bürden sie sich zusätzlichen logistischen Aufwand auf – und hohe Kosten, die die organisatorischen sowie die finanziellen Kapazitäten von kleinen Shops oftmals übersteigen.

Wie bekommen junge Online-Händler Wachstum und Logistik unter einen Hut?

Ausgefeilte Logistikprozesse sind unersetzlich – dürfen aber trotzdem nicht zu viel Zeit oder Ressourcen binden. Der Spagat zwischen Business-Expansion und Logistik übersteigt schnell das Know-how und die verfügbaren Kapazitäten von jungen Unternehmen. Um dieser Herausforderung Herr zu werden, braucht es einen starken Partner, der ihnen Logistikprozesse abnimmt und damit mehr Freiraum sowie Planungssicherheit schafft.

Genau deswegen nutzt Skillers.com die Logistiklösung DHL Fulfillment. Das 2016 gegründete Unternehmen bietet ein breites Portfolio hochklassiger Arbeitskleidung und Werkzeugen an. 2017 startete das operative Geschäft – und damit auch direkt die Zusammenarbeit mit DHL. Überrascht vom starken Wachstum, stand Skillers.com vor der großen Herausforderung, den Balanceakt zwischen Business-Expansion und Logistik zu meistern.

Wie Skillers.com auf Wachstumskurs ging – in weniger als einem Jahr

War direkt von DHL als Fulfillment-Partner überzeugt: Skillers.com-COO Dominik Lerch

„Die Kostenstruktur einer eigenen Logistik ist anfangs nicht zu stemmen, deswegen setzen wir auf den Support von DHL“, erzählt COO Dominik Lerch. „Und: Mit DHL haben wir einen  Fulfillment-Partner, der unseren Ansprüchen, und denen der Kunden und des Marktes, gerecht wird. Onlineaffine Kunden sind es einfach gewohnt, ihre Ware innerhalb von 24 Stunden zu erhalten – was bei einer positiven Verfügbarkeit auch gewährleistet werden muss. Ein gesunder Mix aus Erfahrungswert und Recherche hat uns gezeigt, dass dieses Ziel mit DHL als Partner planbar, strukturiert und konstant umsetzbar ist.“

Ihr wollt euch auf das Wachstum eures Shops konzentrieren? Dann lasst euch durch DHL Fulfillment unterstützen!

Die Zukunftspläne des jungen Unternehmens? „Wachstum!“, sagt Lerch. „Fensterversand.com, das ebenfalls von unserem Geschäftsführer Philipp Neuffer geführt wird, zeigt, dass gerade in Märkten, die online noch nicht zur Gänze erschlossen sind, ein enormes Wachstumspotenzial vorhanden ist. DHL als Partner unterstützt uns hier in punkto Prozessoptimierung sowie der Fähigkeit, schneller agieren zu können als die Masse. DHL Fulfillment hat von Anfang an eine rege und konstruktive Zusammenarbeit ermöglicht. Beide Partner sind offen für Neues – auch für Optimierung bestehender und bewährter Prozesse, um weiter zu kommen.“

All-in-One Fulfillment: So macht DHL Onlineshops in Sachen Logistik fit

Mit DHL Fulfillment im E-Commerce und mehr als 20 Jahren Erfahrung im Online-Versand ist DHL ein kompetenter Partner und begleitet seine Geschäftskunden entlang der gesamten Logistikkette: Dieser Prozess, das Fulfillment, setzt unmittelbar nach der Bestellung ein.

Die Fulfillment-Lösung von DHL beinhaltet die folgenden Schritte:

Wareneingang
DHL vereinnahmt die Warenanlieferung noch am gleichen Tag und prüft sie auf Vollzähligkeit und Unversehrtheit.

Lagerung
Die Ware wird fachgerecht in den DHL Logistikzentren gelagert und vor Schäden geschützt.

Kommissionierung
Geht ein Auftrag bis 18:00 Uhr ein, stellt DHL Fulfillment die Bestellung der Onlineshop-Kunden sofort zusammen und verschickt sie – in der Regel noch am selben Tag.

Verpackung
DHL Fulfillment garantiert mit der professionellen Verpackung der Waren einen sicheren Transport. Außerdem können Lieferdokumente hinzugefügt werden – auch in der Landessprache des Ziellandes.

Versand
DHL kümmert sich um einen schnellen und sicheren Versand bei Paket-, Express- oder Warensendungen – sowohl national als auch international. Dabei können Shops weitere Leistungen wie die DHL Paketankündigung oder den Service GoGreen auswählen.

Retourenmanagement
Schicken Kunden Waren zurück, wickelt DHL diesen Prozess schnell ab. Nach dem Eingang einer Retoure wird die Ware überprüft und bewertet, damit sie entweder neu verkauft oder anderweitig verwendet werden kann.

Wieso Wachstumsschwankungen mit DHL Fulfillment kein Problem sind

Onlineshops können ihre Wachstumsschwankungen häufig nicht genau absehen – und haben deshalb Schwierigkeiten, die Menge an Waren und den Aufwand einzuschätzen sowie die damit verbundene Logistik abzuwickeln. DHL Fulfillment löst genau dieses Problem, denn die passgenaue Logistiklösung berücksichtigt die Bedürfnisse jedes Shops Die Mengenentwicklung ist also skalierbar und flexibel. Und auch die Kosten sind überschaubar: Durch das transaktionsbasierte Abrechnungsmodell zahlen Händler nur für die Leistung, die sie auch in Anspruch genommen haben. Deswegen, und auch weil es nur eine einmalige IT-Anbindung braucht, gibt es de facto keine Fixkosten. 

Shops, die auf der Suche nach einem starken Partner fürs Fulfillment sind, finden hier weitere Informationen!

 

Artikelbild: Daria / epicantus
Bild Lerch: Dominik Lerch