opera mobilike

Guten Morgen!

Gestern haben wir uns nach türkischen Gründern in Deutschland umgeschaut und sie gefragt, was die Entwicklungen in ihrer Heimat für sie und ihr Geschäft bedeuten. Hoffentlich schaffen wir es heute, ihre Berichte für euch aufzuschreiben.

Außerdem haben haben wir eine einen ungewöhnlichen Reisebericht geplant. Eine Gruppe mit prominenten Gesichtern aus der Startup-Szene ist für fünf Tage nach Nordkorea geflogen. Für Gründerszene haben sie aufgeschrieben, was sie dort erlebt haben. Kleiner Vorgeschmack: Die Gruppe war mutterseelenallein in einem 50-stöckigen Hotel auf einer Insel untergebracht.

Dann werden wir noch über die Börse berichten. Während der Brexit-Krise haben Robo-Advisor den Praxistest bestanden: Ihre Kunden kamen ohne Verluste davon. Es ist nicht alles schlecht in Sachen künstliche Intelligenz.

Und während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet

Ein Milliarden-Deal ist für Opera geplatzt. Das norwegische Unternehmen wollte eigentlich einen Verkauf für 1,2 Milliarden US-Dollar. Mit den Interessenten, ein chinesisches Konsortium, einigte man sich jetzt auf einen Teilverkauf. 600 Millionen US-Dollar bekommt Opera für den Web-Browser und das damit verbundene Geschäft. Die neuen Eigentümer, ein Zusammenschluss aus Investoren und Internetfirmen, übernehmen 560 Mitarbeiter. [Mehr dazu bei TechCrunch und bei Bloomberg]

Uber hat zwei Milliarden Fahrten abgewickelt, erst vor sechs Monaten erreichte das Startup die Milliarden-Marke. [Mehr dazu bei Reuters]

Das Wachstum von Netflix in den USA lässt nach. Mit 1,52 Millionen Neukunden weltweit verfehlte der Streaming-Dienst das Quartalsziel. Insgesamt hat Netflix jetzt 83 Millionen Abonnenten. [Mehr dazu bei VentureBeat]

Postmates übernimmt die Macher des Spiels Famous, um das Entwicklerteam aufzustocken. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Yahoo schreibt den Wert von Tumblr noch weiter ab, einen Käufer für das Kerngeschäft hat der Konzern noch nicht gefunden. [Mehr dazu bei CNN]

Einen schönen Dienstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von andyket

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.