Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Ende einer Ära: Oracle-CEO Larry Ellison tritt zurück

Larry Ellison gibt seine Position als CEO von Oracle ab. Er hat den Software-Konzern 1977 mitgegründet und war seither Unternehmenschef. Seine Nachfolge treten Mark Hurd und Safra Catz als Ko-Geschäftsführer an. Ellison bleibt Oracle als Vorsitzender des Verwaltungsrats erhalten. [mehr dazu bei Business Week]

Anzeige

Microsoft streicht 2.100 Stellen

Der Sparkurs bei Microsoft geht weiter: Weltweit kürzt der Software-Konzern 2.100 Stellen. Zudem wird das Research Lab in Silicon Valley geschlossen.  [mehr dazu bei ZDNet]

Facebook überarbeitet News Feed-Algorithmus

Facebook will dafür sorgen, dass aktuelle Nachrichten im News Feed nicht untergehen und hat deshalb einmal mehr den Algorithmus angepasst. Artikel, die sich auf ein Trending Topic beziehen, werden demnach höher gereiht. In den vergangenen Wochen hatten Nutzer kritisiert, dass alte News hoch priorisiert waren. [mehr dazu bei AllFacebook]

Twitpic hat einen Käufer gefunden

Der Foto-Dienst Twitpic wird doch nicht eingestellt. Die Betreiber informierte via Twitter, einen Käufer gefunden zu haben. Noch ist nicht bekannt, um wen es sich dabei handelt. Vor einigen Wochen kündigte die Plattform sein Ende an, weil Twitter eine Namensänderung forderte. [mehr dazu bei GigaOm]

Klarna expandiert nach USA

Der Payment-Anbieter Klarna baut 2015 seine Präsenz in den USA auf. Das schwedische Unternehmen betreut in Europa 45.000 Händler und zählt 25 Millionen Nutzer. [mehr dazu bei TechCrunch]

Bild:  Oracle

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.