pamela_training

Pamela Reif trainiert im Video mit Puma und schweren Gewichten.

„Ganz ehrlich – ich wollte das schon vor Jahren machen, als ich bei Instagram noch gar nicht so bekannt war“, eröffnet Pamela Reif das Gespräch. Heute startet die bekannte Influencerin ihre erste eigene Fitness-Plattform namens Pamstrong. Zwei Jahre habe die Konzeptions- und Entwicklungszeit in Anspruch genommen, erzählt sie uns.

Die Plattform Pamstrong soll mit kostenpflichtigen Fitness-Programmen Frauen erreichen, die ihre Figur mit dem richtigen Training und passender Ernährung „abrunden“ wollen, erklärt die Influencerin. Als bestes Beispiel präsentiert sich Reif auf der neuen Plattform selbst. Mit einem Vorher-Nacher-Selfie zeigt sie beispielsweise ihre Po-Transformation (siehe Foto).

Anzeige
Reif ist die bekannteste Instagram-Influencerin in Deutschland. 2,7 Millionen Follower zählt sie – für viele junge Mädchen gilt sie als Vorbild. Dass sie mit ihren Instagram-Fotos auch als „Markenbotschafterin“ für bestimmte Produkte und Dienstleistungen wirbt, sieht sie als Teil ihres Jobs. „Es ist kein Geheimnis, dass das mein Beruf ist“, sagt Reif. Sie habe eben das Glück, mit Marken zusammenarbeiten zu können, die ihr selbst gefallen. Kritik bekomme sie für die Werbung über ihre eigenen Kanäle nur selten, sagt Reif auf Nachfrage.

Auf ihrer neuen Plattform Pamstrong will Reif gar keine Werbung für Produkte machen. Geld verdient sie über Abogebühren. Das Programm, das später durch eine App ergänzt werden soll, kostet bei einer dreimonatigen Vertragslaufzeit 59 Euro. Von Pamela gibt’s dafür im Wochenrhythmus Trainingspläne, Videos und Rezepte. Auf der neuen Plattform werde sie in regen Austausch mit ihrer Community treten, sagt Reif.

Pamela Reifs Vorsatz fürs neue Jahr: „Ich möchte davon weg kommen, nur eine Instagram-Persönlichkeit zu sein.“ Das bedeute aber nicht, dass sie sich aus dem Influencer-Geschäft zurückziehen werde, so die 20-Jährige. Sie wolle sich mit dem Fitness-Service lediglich ein weiteres Standbein aufbauen und einem lang gehegten Wunsch nachgehen. Pamela Reif als Fitness-Coach und Gründerin? Die Idee stamme von ihr, realisiert habe die Plattform ihr Management und zwei Freunde. Ihre Fans hätten sie nach ihren Fitness-Tipps regelrecht gelöchert, erzählt Reif.

pamela_transform

Vorher-Nachher-Bild von Pamela Reif. Screenshot: http://aboutpam.com/pamstrong

Mit ihren zweiten Standbein ist Reif nun in guter Gesellschaft mit anderen Influencern. „Sweat with Kayla“ von der australischen Instagram-Star Kayla Itsine (5,9 Millionen Follower) zählt zu den beliebtesten australischen Apps 2016. Auch hier geht es um Transformation – Vorher-Nachher-Ansichten werden gleich auf der Startseite präsentiert.

Auch die Food-Bloggerin „Deliciously Ella“, mit bürgerlichem Namen Ella Woodward, hat bereits mehrere Kanäle, über die sie Geld verdient: Mehrere Bücher mit gesunden Rezepten hat die 26-Jährige bereits veröffentlicht. Und auch hier wird Pamela Reif nachziehen: Im März soll ihr erstes Buch erscheinen, in dem es sowohl um Ernährung als auch um Beauty-Tipps gehen wird, verrät Reif. Mit den gedruckten Tutorials will sie ihre Leserinnen motivieren und auch ein Selbstbewusstsein-Training anbieten.

Bild: YouTube / Screenshot

 

Triff Pamela Reif auf der HEUREKA Founders Conference am 20. Juni in Berlin.

201703_HRK_Banner_728x90