Partech neuer Fonds Seed

Partech Ventures erstmals mit Seed-Fonds

Rund 160 Millionen Euro für Startups: Das transatlantische Unternehmen mit internationalen Investmentaktivitäten und Büros in San Francisco, Paris und Berlin, Partech Ventures (www.partechventure.com), verkündet den Abschluss zweier neuer Fonds über insgesant 215 Millionen US-Dollar. Zum einen handelt es sich dabei um einen Seed-Fonds namens Partech Entrepreneur über 40 Millionen US-Dollar, mit welchem der VC erstmals in Startups der frühesten Entwicklungsphase investieren will, zum anderen um den größeren Fonds Partech VI über 175 Millionen US-Dollar.

Bereits 2011 hatte das Unternehmen den neuen Partech-VI-Fonds angekündigt. An Letzterem beteiligten sich knapp 20 Investoren aus Europa und den USA, darunter das Incentivierungs-Unternehmen Edenred und die Handelsgruppe Casino. Für den Seed-Fonds Partech Entrepreneuer fanden sich über 40 Privatinvestoren aus Frankreich und dem Silicon Valley.

Anzeige
Ende 2012 hatte Partech sein Büro in der deutschen Hauptstadt eröffnet, welches seitdem unter der Leitung von Triphunter-Gründer Gabriel Matuschka steht. Auf mehr als 100 Exits verweist das Unternehmen, neben Dailymotion und Invensense auch auf bekannte deutsche Namen wie Qype, das an den US-Wettbewerber Yelp verkauft wurde, und Brands4Friends. Zudem investierte Partech hierzulande in Avandeo und Smeet (www.smeet.com).

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von 401(K) 2013