Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Smartwatch-Startup Pebble bereitet neues Modell vor

Knapp zwei Jahre nach dem Launch seiner ersten Smartwatch kündigt Pebble ein neues Modell an. Auf der Website hat das Startup einen Countdown bis kommenden Dienstag gestartet. Berichten zufolge erhält das neue Modell einen Farbscreen und ein dünneres Design. Von der ersten Generation hat Pebble bisher eine Million Einheiten verkauft. [mehr dazu bei 9to5Mac]

Anzeige

Apple schnappt sich Tesla-Mitarbeiter

Für die Entwicklung eines Autos hat sich Apple in den vergangenen Monaten zahlreiche Talente aus der Automobilbranche geholt. Der Großteil davon kommt von Tesla, aber auch Ford, Mercedes und kleinere Automobilunternehmen haben Mitarbeiter an den Tech-Riesen verloren. [mehr dazu bei 9to5Mac]

BuzzFeed übernimmt Mobile-Startup GoPop

BuzzFeed verstärkt sein Mobile-Team mit der Übernahme eines Startups aus San Francisco. GoPop hat eine iOS-App entwickelt, die aus Bildern simple Animationen erstellt. Die Gründer werden künftig an den Apps von BuzzFeed arbeiten. [mehr dazu bei TechCrunch]

Livefyre holt sich 47 Millionen US-Dollar

Der Social Media Marketing-Anbieter Livefyre hat frisches Kapital in Höhe von 47 Millionen US-Dollar geholt. Davon kamen 15 Millionen US-Dollar schon im vergangenen Jahr, 32 Millionen hat das Startup im neuen Jahr geholt. [mehr dazu bei Re/code]

IFTT wird zu IF

IFTT launcht drei neue Apps, um das Teilen von Fotos und anderen Aufgaben zu automatisieren: „Do Camera“, „Do Button“ und „Do Note“. Zudem nennt das Startup seine Hauptapp in „IF“ um. Künftig will der Dienst mehr als drei „Rezepte“ zum Automatisieren zulassen. [mehr dazu bei TechCrunch]

Bild:  Pebble

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.