Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Peeple: „Yelp für Menschen“ sorgt vor dem Launch für Aufregung

Mit der App Peeple geht im November ein Bewertungssystem für Menschen an den Start. „Yelp for People“ beschreiben es die Gründerinnen. Das Besondere daran: User können andere Personen bewerten, sofern sie ihre Handynummer haben. Ist man einmal bei Peeple bewertet, gibt es kein Opt-Out mehr. Das sorgt allerdings schon vor dem Launch für Ärger und könnte den Start von Peeple sogar verzögern. Die App wird derzeit mit 7,6 Millionen US-Dollar bewertet. [mehr dazu bei Washington Post]

Weitere Meldungen

Amazon nimmt Apple TV und Google Chromecast aus dem Sortiment, weil diese nicht mit Amazon Prime Video kompatibel sind. [mehr dazu bei Bloomberg]

Anzeige
 Snapchat verkauft gebrandete Selfie-Objektive als Werbeformat für bis zu 750.000 US-Dollar pro Tag. [mehr dazu bei Financial Times]

GM testet in New York ein Zipcar-ähnliches Carshare-Modell. [mehr dazu bei Bloomberg]

Social Finance, ein Anbieter von privaten Krediten, will in einer neuen Finanzierungsrunde eine Milliarde US-Dollar aufstellen.  [mehr dazu bei TechCrunch]

BILD:  Peeple

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.