Die Zeichen stehen auf „Digital Excellence“

In der kommenden Woche, vom 26. bis 27. April, ist es wieder so weit: Bereits zum sechsten Mal findet in Hamburg die Messe PERSONAL Nord, die sich thematisch der Zukunft der Arbeitswelt widmet, statt. Nur zwei Wochen später, vom 10. bis 11. Mai, folgt in Stuttgart das süddeutsche Veranstaltungspendant, die PERSONAL Süd.

Im Gegensatz zu den letzten Jahren präsentiert sich die PERSONAL Nord, die in den Hamburger Messehallen stattfindet, in 2016 mit einem abgeänderten Kurs: Neben einer Startup-Area wird es einen Networking Hub geben, außerdem sind zur Party am Abend des ersten Messetages, dem sogenannten #HR_Feierwerk, neben Ausstellern erstmalig auch Besucher eingeladen.

Das Motto der PERSONAL Nord lautet dieses Mal „Digital Excellence“: Durch die digitale Transformation entstehen neue Arbeitsfelder für Personalverantwortliche, woraus sich zentrale Herausforderungen an Arbeitgeber ergeben. Wer den Prozess der Digitalisierung meistern will, muss Organisationsstrukturen verändern und innovative Formen von Führung und Zusammenarbeit für die Arbeitswelt von morgen entwickeln.

Top-Keynote-Speaker: Blogger Sascha Lobo, betahaus-Gründer Maximilian von der Ahé und Zalandos VP People & Organisation, Frauke von Polier

Um diese Themenschwerpunkte aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten, sind Keynote-Speaker geladen, die die Materie genau kennen: Zum Auftakt der PERSONAL Nord teilt der Blogger, Journalist und Autor Sascha Lobo seine Gedanken zur Digitalisierung der Arbeitswelt mit dem Publikum. „Die Veränderung [durch die Digitalisierung] wird gewaltig sein. Das sehen wir heute schon in Branchen, in denen man das nicht für möglich halten würde. […] Wir sind mehr denn je gezwungen, uns damit auseinanderzusetzen“, so Lobo, der sich schon in seinem letzten Buch („Wir nennen es Arbeit“) intensiv mit der Arbeitswelt beschäftigt hat.

Anzeige
Zu den Keynote-Sprechern gehört auch Maximilian von der Ahé, Gründer und CEO des Berliner Co-Working-Spaces betahaus, in dem etablierte Unternehmen mit Startups und Freelancern in Kontakt kommen. Von der Ahé kennt deshalb die Erwartungen und Erfolgsfaktoren an dieser Schnittstelle. Auf der PERSONAL Nord wird er darüber berichten, was Arbeitgeber von Startups lernen können und inwiefern auch Startups von der Zusammenarbeit profitieren.

Frauke von Polier, VP People & Organisation bei Zalando, wird am zweiten Tag der Veranstaltung unter dem Titel „Wear sneakers not ties“ über den Erfolgsfaktor Unternehmenskultur referieren, dessen fünf wichtigste Elemente umreißen und außerdem über ihre wichtigsten Learnings aus dem Aufbau einer Unternehmenskultur berichten.

Abgerundet wird die Gruppe der Hauptsprecher durch Dr. Dirk Lümkemann, Inhaber und Gründer von padoc. In seiner Keynote spricht der Sportmediziner über „Eigenverantwortung im Unternehmerischen Gesundheitsmanagement“: Im Paradigmenwechsel von gesundheitsorientierter hin zu gesundheitswirksamer Führung sieht er die Chance, alle Mitarbeiter bei der Wahrnehmung ihrer Eigenverantwortung zu unterstützen sowie sie zur selbstbestimmten Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen.

Die Startup-Szene präsentiert Innovationen für erfolgreiches Personalmanagement

In der Startup-Area der PERSONAL Nord stellen Jungunternehmen ihre innovativen Produkte für das gesamte Spektrum des Personalmanagements vor: Von Social und Mobile Recruiting (mobilejob.com) über Feedback-Tools zum Tracken der Mitarbeiterzufriedenheit (Teambay) bis hin zum Dienstrad-Anbieter (Bikeleasing-Service). Auch die Gründerszene Jobbörse wird mit einem Stand vertreten sein und die Besucher mit Tipps rund um das Thema „Recruiting von Digital Natives“ und Employer Branding versorgen. An Einfallsreichtum angesichts der neuen Herausforderungen an die Personalarbeit mangelt es der deutschen Gründerszene jedenfalls nicht.

Wer bei Stuttgart bisher bloß an Porsche, Bosch und Daimler gedacht hat, muss sich umgucken, denn dort „kann man auch Startup“ – und die PERSONAL Süd setzt in der Startup-Area noch mal einen drauf: In über 30 Kurzvorträgen präsentieren junge Unternehmen an zwei Tagen ihre Antworten auf die sich verändernden Anforderungen im Personalmanagement. Unter anderem mit dabei sind:

  • ThinkSimple: Die Software „Profile+“ des Spezialisten für online-basierte Personalentwicklung ermöglicht Fach- und Führungskräften eine interaktive Ermittlung, Auswertung und Weiterentwicklung ihrer Arbeitskompetenzen. Auf der PERSONAL Süd wird eine überarbeitete Version der Software vorgestellt.
  • HRinstruments: In seinem Vortrag zeigt HRinstruments-CEO Simon Werther anhand von Mitarbeiter- und Pulsbefragungen, wie Unternehmen die Potenziale der Digitalisierung für erfolgreiches Change Management nutzen können.
  • capitalheads: Die Generation Y – sie ist ein Buch mit sieben Siegeln für so manchen Personaler. Welche Bedeutung die Implementierung von Traineeprogrammen besonders für mittelständische Unternehmen in Zeiten des Nachwuchskräftemangels hat, erläutern die Geschäftsführer der Personalvermittlungsplattform.

Digital arbeiten und Personalmanagement im Mittelstand – die Spotlights der PERSONAL Süd

Wie die aufgeführten Startups schon nahelegen, stehen auch auf der PERSONAL Süd alle Zeichen auf Digitalisierung. Ihren Fokus legt die Messe auf die Themen „Digital arbeiten“ (inklusive „Mobiles Arbeiten“) und „Personalmanagement im Mittelstand“.

Unter den Keynote-Speakern, deren Vorträge Jahr für Jahr zu den Höhepunkten der Messe zählen, sind unter anderem der Senior Advisor der HPI School of Design Thinking, Dr. Bernhard von Mutius, der über Disruptive Thinking und radikale Brüche auch in der Personalführung referieren wird.

Sechs weitere Keynotes beleuchten Themen wie die Kompetenzentwicklung im Netz und die Zusammenhänge zwischen Führung und Erziehung. Die Besucher lernen Best Practices kennen, beispielsweise aus den Reihen der Deutschen Bahn, die ihre Digitalisierungsinitiative „Arbeitswelten 4.0“ vorstellt. Außerdem geht es in Vorträgen und Diskussionen um die Frage, wie der Mittelstand für eben diese Arbeitswelt 4.0 begeistert werden kann.

An interessanten Programmpunkten mangelt es also weder der PERSONAL Nord, noch der Schwesterveranstaltung PERSONAL Süd. Hier gibt es weitere Informationen zu den Highlights der beiden Events (PERSONAL Nord in Hamburg, PERSONAL Süd in Stuttgart).

Die Fakten im Überblick

PERSONAL Nord

  • Wann? 26. und 27. April 2016, täglich von 9 bis 17:30 Uhr
  • Wo? Hamburg Messe und Congress, Halle A4, Messeplatz 1 in 20357 Hamburg
  • Wie? Tickets gibt’s entweder online für 15 Euro (1 Tag) oder für 30 Tage (2 Tage). Vor Ort kann man die Tickets für 25 Euro (1 Tag) oder 50 Euro (2 Tage) erwerben.

PERSONAL Süd

  • Wann? 10. und 11. Mai 2016, täglich von 9 bis 17:30 Uhr
  • Wo? Messe Stuttgart, Halle 4 und 6, Messepiazza 1, 70629 Stuttgart
  • Wie? Tickets gibt’s entweder online für 15 Euro (1 Tag) oder für 30 Tage (2 Tage). Vor Ort kann man die Tickets für 25 Euro (1 Tag) oder 50 Euro (2 Tage) erwerben. Mit der Eintrittskarte erhaltet ihr außerdem freien Zugang zur parallel stattfindenden Corporate Health Convention.
BILD: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen BESTIMMTE RECHTE VORBEHALTEN VON Spring Messe Management