Die Werbeplattform Plista (www.plista.com) gehört mit ihrer fünfjährigen Unternehmensgeschichte schon fast zur alten Berliner Startup-Garde. Zuletzt machte Plista mit dem Verkauf an GroupM Schlagzeilen. Der Käufer gehört zum britischen Werbekonzern WPP und vereint unter seinem Dach Agenturen wie Mediacom oder Mindshare – für Plista ein geeigneter Partner, um die eigenen Produkte zu internationalisieren.

Das Plista-Büro gehört wahrscheinlich zu den schönsten der Hauptstadt. Es dürfte vielen Firmenzentralen im Silicon Valley in Punkto Chicness Konkurrenz machen. Zeit für einen Rundgang.

Zur Galerie

Der Eingang ins Plista-Reich: Die Werbeplattform wurde 2008 gegründet, startete ursprünglich als SaaS-Projekt und gehört seit Januar 2014 zu GroupM, der weltweit größten Medieninvestment- und Managementgruppe als Teil der britischen Werbeholding WPP.