bitcoin

200.000 Euro für Bitbond aus Berlin

Die Bitcoin-Kredit-Plattform Bitbond hat ihre Seed-Finanzierung eingefahren. Insgesamt 200.000 Euro gehen dabei an das Berliner Startup. Hauptinvestor der Runde ist der Early-Stage-VC Point Nine Capital. Daneben ist auch BillPay-CEO Nelson Holzner als Business Angel an der Runde beteiligt. Das eingeworbene Kapital solle in den Aufbau des Teams und die Verbesserung der Kundenzufriedenheit fließen, so Bitbond-Gründer und -CEO Radoslav Albrecht.

Anzeige
Für Point Nine ist das Bitbond-Investment das erste in ein Bitcoin-Startup überhaupt – normalerweise fokussieren sich die Berliner auf SaaS-Startups und Marktplätze. Neben der Kombination aus Bitcoin und Kredit-Marktplatz habe Point Nine vorallem das Bitbond-Team überzeugt, so Mitgründer und Managing Partner Pawel Chudzinski.

Bitbond betreibt einen internationalen Marktplatz für Peer-to-peer-Kredite auf Bitcoin-Basis. Die Kreditwürdigkeit von Unternehmern wird dabei sowohl vom Bitbond-Team als auch durch die eigene Technologie gecheckt. Nach der erfolgreichen Überprüfung werden die Kreditnehmer auf der Seite gelistet und können sich zwischen Kurz- oder Langzeitkrediten von Kreditgebern entscheiden.

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von zcopley