AWS Pop-up Loft und Innovation Lab kommen nach München – Amazon Web Services

Wieso Gründer auf Amazon Web Services schwören

Was macht Startups so besonders? Sie stellen mit wenig viel auf die Beine und sind dabei besonders agil. Für sie ist es besonders wichtig, dass auch die IT bei diesem Tempo mithält – sie muss robust, skalierbar und immer up to date sein.

Als einer der größten und meistgenutzten Cloud-Anbieter weltweit stellt Amazon Web Services (AWS) genau das sicher. Das Produkt aus dem Hause Amazon bietet eine breite Palette globaler Webdienste wie Datenverarbeitungs-, Speicher-, Datenbank- und Analyseservices, die sich flexibel skalieren lassen, IT-Kosten niedrig halten und Unternehmen in ihrer Agilität unterstützen. Mittlerweile nutzen mehr als eine Million große und kleine Unternehmen aus über 190 Ländern AWS.

Auch in diesem Jahr bringt das Unternehmen mit dem Pop-up Loft die Tech-affinen Mitglieder der Digitalszene mit Cloud-Profis und Startup-Veteranen zusammen.

Cloud-Premiere in München: Pop-up Loft und Innovation Lab

Nach Stationen in New York City, San Francisco, London, Tel Aviv und Berlin kommt die Cloud jetzt in die bayerische Landeshauptstadt: Vom 25. Oktober bis zum 25. November 2016 werden das AWS Pop-up Loft und das Innovation Lab ihre Türen in München öffnen. Vier Wochen lang haben Gründer, Web-Entwickler, Ingenieure und andere Tech-affine Personen die Möglichkeit, mehr über AWS zu erfahren, neue Kontakte zu knüpfen und sich inspirieren zu lassen.

Hier können sich Interessierte anmelden!

Das AWS Pop-up Loft und Innovation Lab befinden sich in der Brienner Straße 49 und sind unter der Woche von 10 bis 18 Uhr geöffnet – bei Abendveranstaltungen natürlich auch länger.

Tech, Cloud und Business-Know-how

Das Pop-up Loft bringt die digitale Community zusammen und schafft dadurch eine Plattform für Austausch – und zwar nicht nur in puncto Tech, sondern auch, was Business-Know-how angeht. So zeigt der Cloud-Anbieter zum Beispiel, wie Gründer mithilfe von effizienten Web-Lösungen ihr Geschäft nach vorne bringen. Außerdem steht AWS Gründern bei der Transformation ihres jetzigen Geschäftsmodells hin zum digitalen Business mit Rat und Tat zur Seite. Dazu werden im Pop-up Loft Mentoren mit unterschiedlichen Wissensschwerpunkten vor Ort sein, die von ihren Erfahrungen und Erfolgen mit der AWS-Cloud berichten.

AWS Pop-up Loft und Innovation Lab kommen nach München – Amazon Web Services

Das Programm: Was Besucher des Pop-up Lofts erwartet

Ask an Architect
Techies können am Ask an Architect Counter mit AWS-Experten ins Gespräch kommen, viele neue praktische Erfahrungen sammeln und all ihre Fragen stellen. Egal ob Grundlegendes, Fragen zu technischen Details oder einem konkreten Anwendungsfall – Besucher erfahren hier aus erster Hand alles zu AWS-Lösungen, Dienstleistungen und Funktionen, zur Implementierung und Kostenoptimierung und vielen weiteren Bereichen.

Hier können Interessierte einen Termin für eine halbstündige Sitzung vereinbaren!

Auch außerhalb des Pop-up Lofts sind Tech-Affine nicht auf sich alleine gestellt: Das globale AWS-Partnernetzwerk ist eine stark wachsende Community von Unternehmen, die die unterschiedlichsten Produkt Dienstleistungen und Produkte auf der AWS-Plattform anbietet. Ob Business, Technik oder Marketing – das umfangreiche Netzwerk bietet genau den Support, den Unternehmen brauchen, um erfolgreich ein AWS-basiertes Geschäftsmodell aufzubauen.

AWS Education Sessions
Besucher haben zudem die Möglichkeit, ihr AWS-Wissen aufzufrischen: Fast 80 Vorträge von AWS, Partnern und Kunden warten auf die Teilnehmer. So können diese ihr Know-how in Sachen Technik, Industrie, Kosten oder Effizienzoptimierung auf den neusten Stand bringen.

Was sind Themenschwerpunkte in diesem Jahr? Neben Serverless Architectures werden auch Automotive, E-Commerce, Big Data und Machine Learning einen großen Platz einnehmen. Hier geht’s zum vollständigen Programm.

Startup Education Sessions
Was macht einen guten Pitch aus? Was gilt es in Sachen PR zu beachten? Auf ihre Fragen finden Gründer Antworten in den speziellen Startup Education Sessions. In zahlreichen Sitzungen werden unterschiedliche Mitglieder der AWS Startup-Community – wie etwa Influencer, erfolgreiche Gründer und Acceleratoren – ihre Erfahrungen und ihr Know-how mit angehenden Gründern teilen. Darunter befinden sich zum Beispiel hochkarätige AWS-Kunden wie Stylight, Westwing und BMW.

The place to be for future unicorns – Coworking-Space
Das Pop-up Loft bietet darüber hinaus jede Menge Platz, um gemeinsam mit anderen Techies zu arbeiten – und zwar mehr als nur einen Schreibtisch. Strom, WLAN und Kaffee sind für Loft Members im Coworking-Space umsonst. Der Clou? Bei der Umsetzung der Ideen stehen den Techies die AWS-Experten mit Rat und Tat zur Seite.

Macht Innovationen erlebbar – das Innovation Lab
In diesem Jahr wartet neben dem Pop-up Loft auch das AWS Innovation Lab auf die Besucher, bei dem Expertenwissen, innovative Lösungen von AWS sowie inspirierende Ideen von Startups zusammenkommen. Die intensive Zusammenarbeit zwischen Amazon Web Services, Teilnehmern, Technologiepartnern und Kunden steht hier stark im Vordergrund: Alle Akteure können Konzepte und gar implementierbare Lösung interaktiv erleben.

Inhaltliche Schwerpunkte legt das Innovation Lab auf Big Data, Internet Of Things, der Industrie 4.0 und Business Intelligence: All diese Themen gibt es hier zum Erleben, Anfassen und Mitmachen.

Ihr wollt exklusiven Zugang zu AWS Pop-up Loft-Angeboten? Dann werdet jetzt kostenlos Loft Member!

 

Artikelbild: Amazon Web Services