Ja, es ist Montag. Das klingt für viele Leute wie eine Bedrohung. Für uns nicht. Auf geht’s! Wir freuen uns eine Woche mit neuen Ideen, interessanten Geschichten und News aus der Startup-und Digitalszene. Auf die Woche mit euch.

Daran hindert uns auch nicht der Soziologe Harald Welzer, der in der vergangenen Woche mit seinen Thesen einen Rundumschlag gegen die Digitalisierung aufgefallen ist. Auch uns. Klar, dass wir das so nicht stehen lassen konnten. Hier nochmal unsere Gegenthesen.

Ganz anderer Meinung ist auch Marius Schönefeld. Er hatte da ein Problem. Man steht früh auf, schleppt sich müde zur Schule und dann fällt die Stunde aus. Doch anders als seine Mitschüler, hat er eine Lösung für dieses Problem gefunden und einfach eine App programmiert. Das Startup des 17-Jährigen heißt Schönefeld Class. Seine App wird bereits von 700 Schülern und Lehrern an der Europaschule in Dortmund täglich verwendet. Andere Schulen haben schon angefragt. So geht das.

Und während ihr geschlafen habt, wurde in anderen Teilen der Welt schon fleißig gearbeitet. Hier die News aus der Nacht:

Das Liefer-Startup Postmates will in der aktuellen Finanzierungsrunde zwischen 100 und 150 Millionen US-Dollar einsammeln. Bei der gedämpften Stimmung im Silicon Valley will das Unternehmen sich auf eine bescheidene Bewertung konzentrieren. CEO Bastian Lehmann prognostiziert, dass Postmates im vierten Quartal 2017 profitabel sein wird. [Mehr dazu bei Bloomberg]

Fitbit gewinnt einen Patentstreit gegen Jawbone, der Konkurrent will das Urteil anfechten. [Mehr dazu bei Engadget]

YouTube wehrt sich einmal mehr gegen die Vorwürfe der Musikindustrie und behauptet, mehr Lizenzgebühren als Radiosender auszuzahlen. [Mehr dazu bei 9to5Google]

SpaceX veröffentlicht ein 360-Grad-Video seiner ersten Raketenlandung auf einer schwimmenden Oberfläche. [Mehr dazu bei Re/code]

Aber jetzt seid ihr dran. Macht Lärm! Und habt eine gute Woche.

 

Bild: Postmates

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.