Teilnehmer der dritten Runde des P7S1-Accelerators

P7S1-Accelerator kommt nach Berlin

Das Accelerator-Programm der Münchner TV-Gruppe ProSiebenSat.1 hat ein zweites Büro in Berlin eröffnet. Damit können Programmteilnehmer zusätzlich Unterstützung von den Berliner P7S1-Tochterunternehmen MyVideo, Studio71, Empire und Aeria Games erwarten. Besonders teilnehmende Startups mit inhaltlicher Nähe zu den Tochterfirmen sollen von dem neuen Standort profitieren: „Darunter fallen insbesondere Startups aus den Bereichen Online-Video, Musik, digitales Entertainment und Games“, sagt Accelerator-Leiter Jens Pippig.

Anzeige
Das Berliner Büro befindet sich in der Rungestraße in Berlin-Mitte. Hauptstandort bleibt die Konzernzentrale in München. Welche der künftigen Programmteilnehmer nach Berlin oder München gehen werden, werde individuell besprochen, heißt es von Seiten des Medienkonzerns.

Die vierte Runde des ProSiebenSat.1-Accelerators startet am 1. September; die Bewerbung für Early-Stage-Unternehmen ist ab sofort möglich. Pro Halbjahr unterstützt der Accelerator bis zu sieben Startups mit 25.000 Euro für fünf Prozent der Anteile und einem Mentorenprogramm.

Bild: ProSiebenSat.1