2015 war ein besonderes Jahr für Gründerszene. Neben all den Geschichten und Nachrichten rund um die Startup-Szene, die wir jeden Tag für euch publizieren, haben wir zum ersten Mal ein gedrucktes Magazin produziert. Gemeinsam mit der Unternehmensberatung EY wurde die Top Ten der am schnellsten wachsenden digitalen Unternehmen in Deutschland erstellt. Daraus haben wir ein Heft gemacht. Auch wir waren überrascht, welche Startups am Ende vorne lagen. Oder hatte jemand KW-Commerce auf dem Zettel?

Anzeige
Es wurde viel diskutiert, ob das schnellste Wachstum wirklich ein Maßstab für Erfolg sein kann. Darüber lässt sich streiten. Auch wir haben in der Redaktion diskutiert, ob es andere und bessere Kriterien für ein Gründerszene-Ranking gegeben hätte. Aber in der digitalen Wirtschaft spielt schnelles Wachstum eben eine herausragende Rolle, wenn es um den Erfolg und die Nachhaltigkeit eines Startups geht. Am Ende haben wir 67 digitale Unternehmen gefunden, die es ziemlich flott angehen lassen. Sie haben an unserem Wettbewerb teilgenommen und ihre durchschnittliche Wachstumsrate in den abgeschlossenen drei Geschäftsjahren lag über 50 Prozent.

Der Sieger des Rankings 2015, die KW-Commerce GmbH aus Berlin, wies eine durchschnittliche Wachstumsrate von 2.307 Prozent auf. Das Startup der Gründer Jens Wasel und Max Kronberg macht große Geschäfte mit kleinen Produkten wie Hüllen oder Autohalterungen für Handys. Auf Platz 2 folgt Adjust, das analysiert, wie Menschen Apps verwenden. Ein durchschnittliches Wachstum von 1.254 Prozent haben die Hauptstädter damit erreicht. Der dritte Platz ging an Dotberlin, das mit dem Vertrieb von Domainendungen und lockeren 1.233 Prozent Wachstum gute Geschäfte macht. Beeindruckend.

Unser Printmagazin könnt ihr euch hier herunterladen. Wer Papier mag, kann sich das gedruckte Heft bestellen. Und hier findet ihr unsere Geschichten und Reportagen über die Wachstumsüberflieger.


Übersicht: Die Top Ten des Gründerszene-Rankings

Zur Galerie

1. Platz: Das Berliner Startup KW-Commerce verkauft Elektronikzubehör. Die Studienfreunde Jens Wasel (links) und Max Kronberg haben das Unternehmen 2012 gegründet. Wachstumsrate: 2.307 Prozent.