Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Nach Streit über Standort: Reddit-CEO tritt zurück

Yishan Wong gibt seinen Posten als CEO von Reddit ab. Grund dürfte ein Streit über den Standort des neuen Büros sein. Die Geschäftsführung übernimmt vorübergehend die Business-Strategin Ellen Pao. Außerdem kehrt Gründer Alexis Ohanian als Vorstandschef zurück. [mehr dazu bei The New York Times]

Anzeige

Facebook gibt Nutzern mehr Kontrolle

Facebook hat einmal mehr seine Einstellungen für Privatsphäre überarbeitet. Die Settings wurden vereinfacht, sodass sich Nutzer besser zurecht finden. Mit den Einstellungen sollen User auch mehr Kontrolle darüber haben, welche Ads ausgespielt werden. [mehr dazu bei Inside Facebook]

Amazon einigt sich mit Verlegern

Seit Monaten  war Amazon mit dem Verlagshaus Hachette im Clinch. Der Verlag behauptete, dass Bücher absichtlich später ausgeliefert werden. Jetzt haben die beiden einen neuen Vertrag abgeschlossen, durch den Hachette unter anderem die Preise für E-Books selbst definieren kann. [mehr dazu bei GigaOm]

AngelList startet Fonds für junge Startups

Das Portal AngelList stellt einen eigenen Fonds für Early Stage-Startups auf. Rund 40.000 US-Dollar sollen junge Unternehmen bekommen, um ihr Produkt auf den Markt zu bringen. [mehr dazu bei Silicon Valley Business Journal]

Samsung plant Video-Dienst

Samsung soll Berichten zufolge an einem Mobile Video-Dienst arbeiten. Mit der kostenpflichtigen App „Volt“ sollen Nutzer Zugriff auf exklusive Inhalte bekommen. [mehr dazu bei Engadget]

Bild:   Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von Eva Blue

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.