Domain-Startup-Marktplatz

WebsiteBörse bleibt eigenständige Marke

Der Startup-Marktplatz Rehype.it aus Konstanz hat den Website-Marktplatz WebsiteBörse übernommen. Auf Rehype.it können gescheiterte Gründer sowohl einzelne Startup-Bestandteile wie Websites oder Apps als auch ganze Unternehmen zum Verkauf anbieten. Zuletzt stand dort etwa das Kunst-Portal My-artmap des Bamberger Startups Artnetwork zum Verkauf. Über WebsiteBörse werden mit Domains vor allem einzelne digitale Komponenten gehandelt.

Anzeige
„Rehype.it konzentriert sich nach wie vor auf komplexe Internetprojekte mit nachgewiesen tragfähigem Geschäftsmodell“, erklärt Mitgründer Stefan Brettschneider. Beide Portale sollen sich nun in ihrer Angebotsstruktur ergänzen. Über die genaue Kaufsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

WebsiteBörse, bislang ein Einmannbetrieb, soll als eigenständige Marke weiter bestehen. Wie Rehype.it auf Nachfrage von Gründerszene mitteilt, scheidet der ehemalige WebsiteBörse-Gründer Maximilian Doré mit der Übernahme nicht aus dem Unternehmen aus.

Seit der Gründung der Trägergesellschaft DIsolution.de GmbH und dem Start von Rehype.it im April dieses Jahres ist das von Thomas Schneider, Stefan Brettschneider und Katharina Lewald gegründete Unternehmen vollständig eigenfinanziert.

Bild: © panthermedia.net / TONO BALAGUER