Roland Berger

Unternehmensberater Roland Berger ist der wohl prominenteste Neuzugang im Aufsichtsrat von Rocket Internet

Bekannte Namen sollen für Vertrauen sorgen

Nach der offiziellen Bekanntgabe der Börsenpläne in der vergangenen Woche hat sich der Aufsichtsrat von Rocket Internet neu aufgestellt. Mit der (Neu-) Besetzung des Gremiums versucht der Berliner Company Builder offenbar, durch bekannte Namen bei potenziellen Aktienkäufern zu punkten.

Anzeige
Besonders augenfällig ist dabei der Einzug von Unternehmensberater Roland Berger, den der Samwer-Inkubator nach Angaben der Wirtschaftswoche gewinnen konnte. Das Gremium setzt sich demnach künftig wie folgt zusammen:

  • Vorsitzender des Gremiums bleibt Lorenzo Grabau, Chef des Samwer’schen Haus-und-Hoffinanzierers Investment AB Kinnevik.
  • Neu im Rocket-Aufsichtsrat sind neben Berger der frühere Eon-Finanzvorstand Erhard Schipporeit, der Ex-ProSiebenSat.1-Vorstand Marcus Englert sowie Philip Yea, ehemaliger Chef der Beteiligungsgesellschaft 3i.
  • United-Internet-Chef Ralph Dommermuth und Napoleon Nazareno, CEO der Philippine Long Distance Phone Company (PLDT), vertreten die beiden neuen Rocket-Anteilseigner.
  • Daniel Shinar ist ebenfalls neu im Aufsichtsrat des Samwer-Inkubators. Er kommt von einer israelischen Holding des Access-Industries-Chairman und Rocket-Aktionärs Len Blavatnik.
Bild: ConsMunich_US-Botschafter_Philip_D._Murphy_bei_seiner_Ansprache_(7643236246).jpgU.S. Consulate General Munich from Germany derivative work: Hic et nunc