Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

RTL übernimmt Mehrheit an Multichannel-Network Stylehaul

Das nächste YouTube-Netzwerk geht an einen Medienkonzern. DIe RTL Group erhöht seine Beteiligung an Stylehaul von 22,3 auf 93,6 Prozent, 107 Millionen US-Dollar hat das Unternehmen dafür gezahlt. Insgesamt soll das Multichannel-Netzwerk 150 Millionen Dollar wert sein. Die YouTube-Channels, die Stylehaul vermarktet, erreichen eigenen Angaben zufolge pro Monat eine Milliarde Views.  [mehr dazu bei The Hollywood Reporter]

Anzeige

Apple zieht nach Seattle

Apple eröffnet einen Standort in Seattle. In der Heimat von Microsoft will der Tech-Konzern sich auf die Software-Entwicklung konzentrieren. Zudem soll Apple das Cloud-Startup Union Bay Networks übernommen haben. [mehr dazu bei Seattle Times]

Jawbone erweitert Wearable-Portfolio

Der Fitness Tracker-Hersteller Jawbone will neben dem Up noch andere Produkte auf den Markt bringen. Mit Move hat das Unternehmen für 50 US-Dollar ein Billig-Device in Arbeit, während das Up3 um 180 Dollar mit Sensoren ausgestattet werden soll. [mehr dazu bei VentureBeat]

Taylor Swift verabschiedet sich von Spotify

Taylor Swift hat ihr Musikarchiv von Spotify entfernt. Die Sängerin ist eine von vielen Künstlern, die mit den Zahlungen des Streaming-Dienstes nicht zufrieden sind. Ein Album in der Größenordnung von Swifts neuem Werk nimmt laut Spotify 425.000 US-Dollar ein. Auf Beats Music und iTunes ist Swift weiterhin zu finden. [mehr dazu bei Time]

HomeAway verklagt San Francisco

Das „Airbnb-Gesetz“ der Stadt San Francisco stößt auf Widerstand. Homeaway kündigt eine Klage ein, weil die neue Regelung das langfristige Vermieten über das Portal einschränke. Zudem habe die Stadt das Geschäftsmodell von Airbnb bevorzugt. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Bild:  Stylehaul

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.