Salesforce, CEO, europa, Cloud, IBM, SAP

Salesforce CEO Marc Benioff weist den Weg Richtung Europa

Während Europas größtes Softwareunternehmen SAP seine Mitarbeiterzahlen im letzten Jahr reduziert hat, will der US-amerikanische Wettbewerber Salesforce sein Personal deutlich aufstocken. Gleich 500 neue Arbeitsplätze werde der CRM-Spezialist in Deutschland schaffen, berichtet die Wirtschaftswoche. Damit würde die Zahl der Salesforce-Mitarbeiter in Deutschland laut dem Magazin auf etwa 750 steigen.

Anzeige
Auf der diesjährigen Cebit hatte Salesforce bereits angekündigt, dass in Europa rund 1.200 neue Stellen geschaffen würden. Salesforce profitiert dabei von der wachsenden Nachfrage nach Cloud-Diensten. Das passiert zum Nachteil anderer IT-Konzernen, die noch stark vom Hardware-Business abhängen. So wurde erst Ende März bekannt, dass IBM in Deutschland bis 2017 fast 1.000 Stellen abbauen will.

Auch SAP hat im letzten Jahr über 500 der bislang rund 17.000 deutschen Stellen gestrichen. Das Unternehmen aus Walldorf ist hierzulande der wichtigste Konkurrent von Salesforce. Mit über 20 Milliarden Euro Umsatz in 2015 ist SAP aber noch deutlich größer als das US-Unternehmen, das im vergangenen Jahr etwas über fünf Milliarden US-Dollar umsetzte.

Bild: Getty Images / CNBC