Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Samsung kauft Smart-Home-Startup SmartThings für 200 Millionen US-Dollar

Der südkoreanische Konzern Samsung hat das amerikanische Startup SmartThings gekauft, das Smart-Home-Steuerungen herstellt. Der Kaufpreis von 200 Millionen US-Dollar wurde von mehreren Branchenkennern genannt, von Samsung jedoch nicht offiziell bestätigt. SmartThings wird nach der Übernahme unabhängig bleiben und weiter von Gründer Alex Hawkinson geleitet. Der Hauptsitz soll allerdings ins Silicon Valley verlegt werden, um das Unternehmen mit seinen 55 Mitarbeitern in das Open Inniovation Center (OIC) von Samsung integrieren zu können. Erst kürzlich hatte SmartThings 15 Millionen US-Dollar von mehreren Investoren wie Greylock Partners, Highland Capital und First Round Capital eingesammelt. [mehr dazu bei Re/code]

Facebook verliert seinen Produktchef

Anzeige
Sam Lessin, Produktchef bei Facebook, wird zum 29. August das Unternehmen verlassen. Das verkündete der Amerikaner am Donnerstagabend auf seiner Facebook-Seite. Lessin kam 2010 zu Facebook, als das soziale Netzwerk das von ihm gegründete File-Sharing-Startup Drop.io übernahm. Lessin will zunächst eine Auszeit nehmen und seiner Frau, der Journalistin Jessica Lessin, bei ihrer Tech-News-Seite „The Information“ helfen. [mehr dazu bei TechCrunch]

Airbnb will Programm für Top-Gastgeber launchen

Die Wohnungsportal Airbnb will nach dem Redesign im vergangenen Monat die Features für Gastgeber erweitern. Dazu will das Unternehmen ein Programm starten, das Top-Gastgeber honoriert. Außerdem will Airbnb seinen Vermietern Tipps geben und neue Tools integrieren, mit denen sie leichter die Bewertungen ihrer Gäste verfolgen können. [mehr dazu bei The Next Web]

28 Tech-Stars, die ihren Abschluss an der Stanford-Universität gemacht haben

Die Eliteuniversität Standford gilt als Kaderschmiede für den Tech-Nachwuchs und liegt praktischerweise sehr nah bei San Francisco. Bill Hewlett and Dave Packard machten hier ihren Abschluss, aber auch jüngere Tech-Stars wie Yahoo-CEO Marissa Mayer oder die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin. Business Insider hat eine Übersicht mit den berühmtesten Absolventen zusammengestellt. [mehr dazu bei Business Insider]

Bild: © panthermedia.net / Christian Nitz

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.