scout24 immobilien.net

Scout24-Gruppe übernimmt Immobilien.net

Die Scout24-Gruppe vergrößert ihre Marktmacht im Portalbereich und kauft den österreichischen Immobilienmarktplatz Immobilien.net. Die Akqusition zu einem unbekannten Kaufpreis sei eine der größten Übernahmen in der österreichischen Internet-Geschichte, so das Unternehmen.

Anzeige
Immobilien.net, 1994 von den Brüdern Markus und Alexander Ertler gegründet, war im deutschsprachigen Raum die erste Online-Immobilienplattform.

ImmobilienScout24, das erste Portal der Scout-Gruppe, startete in Deutschland erst 1998, in Österreich ist das Portal sogar erst seit zwei Jahren aktiv. Immobilien.net kommt nach eigenen Angaben auf 340.000 Besucher im Monat, ImmobilienScout auf 10,5 Millionen.

Die Deutsche Telekom hatte 70 Prozent von Scout24 im November für 1,4 Milliarden Euro an den US-Investor Hellman & Friedman verkauft. Dieser will die Gruppe gerüchteweise an die Börse bringen, zuvor aber noch kräftig im Unternehmen sparen – offenbar auch bei der Tochter Immobilienscout.

In einer Mitteilung äußerte sich Scout24-CEO Greg Ellis lobend über das Immobilienportal: „ImmobilienScout24 gehört zum erfolgreichen Kerngeschäft der Scout24-Gruppe.“ Man werde den Marktplatz „systematisch weiter ausbauen“. Der Zukauf von Immobilien.net sei „ein erster Meilenstein, den erfolgreichen Wachstumskurs der gesamten Scout24-Gruppe zukünftig deutlich zu beschleunigen“.

Bild: NamensnennungWeitergabe unter gleichen Bedingungen Bestimmte Rechte vorbehalten von jad99