Dirk Wolf, CFO von Searchmetrics

Die Bewertungen für SaaS-Unternehmen in den USA sind in den letzten Monaten deutlich nach unten gegangen. Das bekam nicht nur Dropbox zu spüren. Auch Evernote und Cloudera wurden drastisch herunter gestuft. Investoren scheinen sich bei schnell wachsenden Unternehmen zurückzuhalten und eher in nachhaltiges, kontinuierliches Wachstum zu setzen. Zu dem Schluss kommt auch Blogger und Investor Phil Orr in seiner Analyse der aktuellen SaaS-Bewertungen.

Diese Kapital-Bremse bekommt jetzt auch das deutsche Unternehmen Searchmetrics zu spüren. Um in Kundenservice, Produkt und Expansion investieren zu können, mussten sich die Berliner jetzt Geld leihen. Der Kredit in Höhe von sieben Millionen Euro kommt von Kreos Capital, die bereits in den Uber-Konkurrenten Gett investierten und Kreditech mit einem Kredit aushalfen.

Anzeige
Searchmetrics wolle für bestehende Gesellschafter und Mitarbeiter mit Anteilen unnötige Verwässerungen vermeiden, heißt es von Searchmetrics-CFO Dirk Wolf auf Nachfrage von Gründerszene. Ausgehend von den USA seien die Bewertungen für SaaS-Unternehmen in den vergangenen Monaten deutlich nach unten gegangen. „Insofern war die Alternative, die aktuelle Runde über Venture Debt mit dem Marktführer Kreos Capital zu gestalten“, so Wolf.

Das Unternehmen hilft seinen Kunden seit 2007 dabei, besser im Web gefunden zu werden. Searchmetrics analysiert dazu, wie die Webauftritte der Kunden im Vergleich zu Konkurrenten dastehen und gibt Verbesserungsvorschläge. Zudem stellen die Berliner ihren Kunden Rankings von Domains, Apps und Keywords in 27 Ländern zur Verfügung. Searchmetrics beschäftigt nach eigenen Angaben über 200 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, London, Paris, San Mateo und New York. Kunden sind unter anderem Ebay, Tripadvisor, Siemens und CosmosDirekt.

Bild: Searchmetrics