Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

 Selfie – Ein Trend wird zur TV-Show

Der US-Sender ABC hat die Produktion des Piloten für eine neue TV-Serie mit dem Titel „Selfie“ beauftragt. Die Protagonistin der Show ist eine 20-jährige Frau, die nach einem Image-schädigendem Viral Video Marketing-Experten engagiert, um ihren Ruf wiederherzustellen.  [mehr dazu bei The Verge

YCombinator ändert Investment-Regeln

Paul Graham, Betreiber des beliebten Inkubators YCombinator, ändert die Investment-Richtlinien für das Programm. Investorenpartner von YCombinator dürfen ab sofort nicht mehr die ersten 500.000 US-Dollar in ein teilnehmendes Startup investieren. Diese Änderung soll die Startups interessanter für externe Investoren machen. [mehr dazu bei Business Insider

Pebbles App-Store öffnet am Montag

Die Smart Watch Pebble startet am Montag seinen App-Store. Bisher hatten Entwickler ihre Apps für die Uhr meist als direkten Download angeboten. User können nur bis zu acht Apps auf ihre Pebble nutzen, da laut den Produzenten das Menü sonst zu unübersichtlich wird. [mehr dazu bei Slash Gear

 Apple integriert Fitness-Tracking in nächste iOS-Version

Auf den Mobile Health-Zug springt jetzt auch Apple auf. Die nächste Version von iOS soll Fitness-Tracking als eines der wichtigsten Features integrieren. Mit der Funktion „HealthBook“ sollen Nutzer nicht nur ihre Herzfrequenz, sondern auch den Blutdruck und andere Werte messen können.  [mehr dazu bei 9to5Mac

Promis machen auf Facebook Stimmung für Superbowl

Einige US-Promis kommentierten nicht rein zufällig das wichtigste Football-Event des Jahres auf Facebook. Das Social Network beauftragte mehrere Sportler und Schauspieler damit, über den Superbowl auf ihrer Timeline zu posten. Als Incentive lockt Facebook mit neuen Fans und verstärkter Reichweite. [mehr dazu bei Re/code

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von nar.sins

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.