Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Silk Road-Neuauflage in den Startlöchern

Der mutmaßliche Betreiber von Silk Road ist gefasst, den Handel von illegalen Waren über Bitcoin kann das FBI jedoch wohl so schnell nicht verhindern. User der Plattform sollen bereits an einer Neuauflage von Silk Road arbeiten. Indes erhält das FBI auf das bei der Schließung der Plattform sichergestellte „Bitcoin Wallet“ Drohnachrichten aus der Szene.  [mehr dazu bei TechCrunch und The Verge, Analyse über den Einfluss von Silk Road auf Bitcoin bei The Genesis Block]

Twitter ohne Frauen im Aufsichtsrat

Dem Börsenprospekt zufolge wird Twitter keine weiblichen Board Members haben. CEO Dick Costolo reagierte auf die Kritik in den Medien mit einigen missverständlichen Tweets. [mehr dazu bei AllThingsD und The Next Web]

Samsung Galaxy Gear-Kampagne startet

Samsung stellte am Wochenende die Werbespots für die Smartwatch „Galaxy Gear“ vor. Dabei setzt die Marke auf Nostalgie und zitiert Serien wie Knight Rider und Inspector Gadget. [mehr dazu bei Engadget]


 

 Ist „Viral Bullshit“ der Zukunft des Journalismus?

Autor und Medienexperte Jeff Jarvis äußert sich über den Einfluss von Viral Content-Portalen wie Buzzfeed und Upworthy auf den Journalismus. Er warnt Nachrichtenportale und Journalisten davor, zu schnell jedem Trend nachzujagen. [mehr dazu bei Medium]

Drei Jahre Instagram

Am 6. Oktober 2010 kam die App Instagram auf den Markt. Zum dritten Geburtstag reflektiert Tech-Blogger Om Malik über den Erfolg der Anwendung und appelliert: Instagram muss erwachsen werden und Geld verdienen.  [mehr dazu bei GigaOm]

 

Bild: NamensnennungKeine kommerzielle NutzungKeine Bearbeitung Bestimmte Rechte vorbehalten von vmax137

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.