Neuer Simfy-CEO

Der Gründer geht, der Finanzchef rückt auf

Der bisherige CFO von Simfy (www.simfy.de), Alex Herbst, wird zum Nachfolger des scheidenden Geschäftsführers Gerrit Schumann. Schumann, der das inzwischen Flatrate-basierte Musik-Streaming-Startup 2007 in Köln gründete, werde fortan als Berater des Unternehmens fungieren. Nachfolger Herbst, der auch die Geschäftsführung der von ihm gegründeten A1M GmbH inne hat, wird Simfy vom neu bezogenen Firmensitz am Berliner Savigny Platz aus führen. Erst im November vergangenen Jahres hatten mit Christoph Lange und Steffen Wicker zwei ehemalige Mitgründer das Startup verlassen.

Anzeige
Das Ausscheiden Schumanns aus dem operativen Geschäft und seine Nachfolge durch den erst im Dezember 2012 als Finanzchef geholten Herbst kommt in einer Zeit, in der der Wettbewerb der Musik-Streaming-Plattformen sehr intensiv ist. Nicht nur der schwedische Hauptkonkurrent Spotify oder das französische Deezer kämpfen um die musikliebende Kundschaft. Jüngst bietet auch die ProSiebenSat.1 Media AG mit Ampya einen ähnlich gelagerten Musik-Dienst an. In den vergangenen Monaten hatte Simfy Marktanteile an die – meist internationale – Konkurrenz verloren.

Bild: Bestimmte Rechte vorbehalten von The Cleveland Kid