Die wichtigsten Tech- und Startup-News des Wochenendes

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Auch Einhörner bluten: Slack gesteht Hack

Mit einer Bewertung von 2,8 Milliarden US-Dollar zählt Slack zu den Einhörnern unter den Silicon Valley-Startups. Der Rising Star ist jedoch nicht unverwundbar. Das Unternehmen gesteht erst jetzt, dass die Datenbank im Februar von Hacken angegriffen wurde. Warum Slack jetzt damit an die Öffentlichkeit geht? Weil das Startup derzeit 160 Millionen Dollar bei Kapitalgebern einsammelt. Für das Parodie-Twitterprofil „Fake Product Hunt“ sorgte der spät gemeldete Hack für guten Stoff: „Slock – wie Slack, nur sicher“. [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Anzeige

Weitere Meldungen

Pebble schließt seine Kickstarterkampagne für die Smartwatch Time mit einer Finanzierung in Höhe von 20,3 Millionen Dollar ab. [mehr dazu bei CNNMoney]

Airbnb wird offizieller Sponsor der Olympischen Spiele 2016 in Rio für Unterkünfte. [mehr dazu bei AP]

Uber will seinen Service UberX in Deutschland ab Sommer legal anbieten und Fahrern den Personenbeförderungsschein finanzieren. [mehr dazu bei Wirtschaftswoche]

Apple verkauft seine Watches im Store nur auf Vorbestellung, Impulskäufe sind nicht möglich. [mehr dazu bei MacRumors]

Bild:  Slack

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.