slack-office

 

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Amazon ist Berichten zufolge an Slack interessiert und soll dem Startup neun Milliarden US-Dollar für eine Übernahme angeboten haben. Die beiden äußern sich zu den Verhandlungen nicht, aber Slack sucht bekanntlich frisches Kapital. 500 Millionen US-Dollar will das Enterprise-Kommunikationstool in der aktuellen Finanzierungsrunde aufstellen.  [Mehr bei Bloomberg und bei Recode

Facebook setzt Künstliche Intelligenz und 150 Experten ein, um Terrorismus auf dem Portal zu erkennen und bekämpfen.  [Mehr bei Buzzfeed und bei TechCrunch]

Spotify hat seinen Umsatz vergangenes Jahr um 50 Prozent auf 3,3 Milliarden US-Dollar gesteigert und zahlt in den nächsten zwei Jahren zwei Milliarden Dollar an Musiklabels. [Mehr bei Recode]

Uber erhält erneut eine Klage von einer Frau, die von einem Fahrer vergewaltigt wurde, weil Mitarbeiter ihre Krankenakte herumreichten. [Mehr bei New York Times]

Twitter rollt ein umfassendes Redesign aus, um die mobilen Apps zu vereinheitlichen. [Mehr bei Wired]

Einen schönen Freitag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: Slack

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.