Guten Morgen!

Klar. Heute ist Halbfinaltag. Keine Frage. Mal schauen, ob Bundestrainer Jogi Löw ohne drei Stammkräfte auskommen kann. Wir freuen uns jedenfalls auf einen spannenden Fußballabend und das Spiel des deutschen Teams gegen Gastgeber Frankreich.

Vorher haben wir noch einige lesenswerte Geschichten für euch geplant. Brillen.de gibt es schon seit 2012 – doch erst jetzt hat sich das Startup die erste große Finanzierung geholt. Und die hat es in sich. Der Investor ist eine Institution und sitzt im Silicon Valley. Ihr dürft gespannt sein.

Außerdem berichtet unsere Redakteurin Hannah über zwei Gründerinnen, die einen Fitness-Trend aus den USA nach Berlin importiert haben. Cycling nennt sich das. Die Amerikaner sind verrückt danach und das Vorbild SoulCycle steht kurz vor dem Börsengang. Kann man diesen Hype in Deutschland kopieren?

Und während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet

Snapchat ist für die Vergänglichkeit seiner Beiträge bekannt, doch jetzt geht das Startup einen Schritt zurück. Mit dem neuen Feature „Memories“ lässt die App Snaps und sogenannte Stories speichern und in einem Album sammeln. [Mehr dazu bei The Verge]

Facebook launcht mit „OpenCellular“ ein Open-Source-System, mit dem mobile Netzwerke aufgebaut werden können. [Mehr dazu bei TechCrunch]

Google übernimmt das französische Artificial-Intelligence-Startup Moodstocks, das eine Kameratechnologie für Bilderkennung entwickelt. [Mehr dazu bei CNN]

Die US-Verkehrsbehörde untersucht jetzt einen weiteren Unfall mit einem Tesla-Fahrzeug, bei dem das Autopilot-System ebenfalls versagt haben könnte. [Mehr dazu bei Recode]

LG entwickelt mit Volkswagen eine Plattform für vernetze Autos. [Mehr dazu bei Reuters]

Einen wunderbaren Donnerstag und viel Spaß beim Fußball!

Eure Gründerszene-Redaktion

 Bild: Snapchat

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.