Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Sony-Hack: Snapchat hat mehr als 3 Milliarden von Facebook abgelehnt

Die durchgesickerten Emails von Sony verraten einige Geschäftsdetails von Snapchat. So dürfte das Übernahmeangebot von Facebook mehr als drei Milliarden US-Dollar gewesen sein, bestätigt ein Investor dem Sony-CEO per Mail. Snapchat plant außerdem die stärkere Einbindung von Musik, unter anderem durch die Integration von Vevo-Videos. Auch an einem Label ist CEO Evan Spiegel interessiert. [mehr dazu bei ValleyWag und bei TechCrunch]

Anzeige

Twitter holt sich Unterstützung von Foursquare

Die standortbasierten Daten zu Tweets sollen im kommenden Jahr verbessert werden, um das Targeting zu optimieren. Dafür kooperiert Twitter mit Foursquare. Der Location Based Service soll Twitter dabei helfen, die Standortbestimmung auszubauen. [mehr dazu bei Business Insider]

Apple stoppt Online-Verkauf in Russland

Nach dem Wertverfall des Rubels hat Apple beschlossen, den Online-Shop vorerst zu schließen. Der Shop ist nicht erreichbar, weil die Preisstruktur überarbeitet werde, begründet ein Sprecher den Schritt. Eigenen Stores hat der Konzern in Russland bisher nicht. [mehr dazu bei Bloomberg]

TAG Heuer plant Akquisitionen für Smartwatch

Der Uhrenhersteller TAG Heuer arbeitet seit vier Monaten an einer Smartwatch. Wie das Unternehmen am Dienstag bestätigte, gibt es bereits erste Partner für das Projekt. Ob Google und Intel an Bord sind, wollte der Produzent nicht verraten. Für das Gadget könnten in nächster Zeit einige Akquisitionen passieren, um sich die Technologie ins Haus zu holen. [mehr dazu bei Reuters]

Samsung arbeitet an Apple Pay-Alternative

Samsung will seinen eigenen Payment-Dienst als Alternative zu Apple Pay entwickeln. Dafür ist der Smartphone-Riese derzeit in Verhandlung mit dem Startup LoopPay. Dessen Bezahlsystem funktioniert bereits mit PayPal, Samsung will allerdings seine eigene Lösung einbauen. [mehr dazu bei Re/code]

Bild: Techcrunch

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.