social media week berlin

Das „Neuland“ erkunden

Soziale-Netzwerke verändern unsere Gesellschaft. Das Nachdenken darüber wollte die Social Media Week befördern, als sie vor fünf Jahren antrat: Inzwischen findet sie zwei mal jährlich in den größten Städten der Welt statt, vom 23. bis zum 27. September 2013 nun wieder in Berlin.

Die Veranstaltungen verteilen sich auf zwei Haupt-Orte und in der Stadt verteilte Partnerlocations. Zum einen wird die Business-Venue bei ImmobilienScout24 am Ostbahnhof einen praktischen Blick auf Soziale-Medien werfen: Zu Werbung, Finanzierung, Ideenfindung, Monitoring und Entrepreneuership werden Workshops und Vorträge angeboten. Am Mittwochabend, 25. September, findet von 18 bis 21 Uhr in diesem Rahmen eine Job-Messe statt, bei der ein Personaler beratend zur Seite steht.

Anzeige
Zum anderen wird es in den Society-Talks im Aufbauhaus am Moritzplatz um die gesellschaftliche Dimension der Netzwerke gehen. Wie verändern sie Kunst, Politik und Wissenschaft? Welche Chancen bieten sie für Kampagnen oder aber die klassische Diplomatie?

Voraussetzung für die Teilnahme an den Events ist eine Vorab-Registrierung. Diese ist ab dem 13. August 2013 freigeschaltet, 90 Prozent der Events sind kostenlos zu besuchen. Für Nicht-Social-Media-Experten werden zahlreiche Einsteiger-Veranstaltungen angeboten. Besonders geachtet wird in diesem Jahr auf Gender-Equality: Bei den Rednern gilt eine 50 zu 50 Quote.

Bild: Bestimmte Rechte vorbehalten von labormikro