sofatutor - green wall

Sofatutor: Lernvideos für Schüler und Studenten

„Ich hatte eine 1- in der letzten Mathearbeit. Die beste Zensur seit drei Jahren“, wirbt der mutmaßlich 16-jährige Schüler Lukas mit einem überbreiten Grinsen auf der Webseite der Lernplattform Sofatutor. Lukas soll einer von nach Unternehmensangaben etwa 78.000 Nutzern sein, denen das E-Learning-Startup seit April 2009 Fächer wie Mathematik, Chemie, Englisch oder Studienthemen wie Rechts- und Geisteswissenschaften näher bringen will. Dabei setzt das Berliner Unternehmen auf Videofilme, 11.000 will man bisher auf der Seite haben.

Anzeige
Gegründet wurde die Plattform von Stephan Bayer, der neben CTO Colin Schlüter in der Geschäftsführung sitzt. Im deutschen E-Learning-Markt agieren auch Unternehmen wie Scoyo, Bettermarks oder Lecturio.

Bayer studierte BWL, wollte eigentlich Regisseur werden, gründete dann aber 2008 aus der Hochschule heraus das Lernportal und wurde wenig später EXIST-gefördert. Neben drei Business Angels und einer ersten größeren Finanzierung 2010 legte Acton Capital 2012 einen mittleren einstelligen Millionenbetrag nach. Vor wenigen Wochen gingen weitere 3,5 Millionen Euro an das Unternehmen, unter anderem vom Cornelsen-Verlag.

Zu Anfang wurden die Filme noch extern, mittlerweile aber – um die Qualität hochzuhalten – inhouse produziert. Laut Webseite kümmern sich derzeit 26 Personen um den Video-Bereich, von Illustration bis Videoschnitt. Daneben beschäftigt das Unternehmen noch etwa 80 weitere Mitarbeiter, unter anderem in den Bereichen Business, Technik oder Redaktion. Wie es im Büro in Berlin-Friedrichshain aussieht, zeigen die folgenden Bilder.

Zur Galerie

In der Sofatutor-Dachetage sticht eine Farbe besonders heraus: Grün. Sowohl das Corporate Design, als auch die überall verteilten Pflanzen auf Tischen, Böden und Regalen sollen das Unternehmen „zu einer Oase inmitten der Großstadt“ machen.

Bilder: Sofatur