seerene ceo muhr

Oliver Muhr ist der neue Chef des Potsdamer Startups

Fast egal, welche Branche: Ohne Software-Entwicklung geht heute nichts mehr. Problematisch ist, dass der Code komplexer Systeme selbst für IT-Manager kaum zu überschauen ist. 66 Prozent der Gelder, die in die IT fließen, würden deshalb wirkungslos verbrannt, sagte Johannes Bohnet einmal in einem Interview mit Gründerszene. Er ist der Gründer von Software Diagnostics, einem Spin-Off des Hasso-Plattner-Instituts, das Code wie in einem 3D-Stadtmodell sichtbar macht.

„Predictive Software Analytics“ nennt das Unternehmen seinen Ansatz. Dazu beobachtet und analysiert Software Diagnostics Daten, die in einem Unternehmen bereits in gesammelter Form vorliegen. „Über Analytics-Algorithmen werden diese dann durchleuchtet und zusammengebracht und schlussendlich visualisiert“, erklärt Bohnet. So soll sichtbar und verständlich werden, was diese technischen Daten als Business-Risikoträger bedeuten.

Anzeige
Das 2011 gegründete Unternehmen aus Potsdam kann sich nun über eine Finanzspritze freuen. Fünf Millionen Dollar erhält es in der aktuellen Seed-Runde. Angeführt wird die Runde von Earlybird Venture Capital, dem renommierten VC mit Sitz in Berlin, der bereits in Startups wie Auctionata, EyeEm, Movinga, Number26 oder Onefootball investiert ist. Mit den Millionen will das Brandenburger Unternehmen in die USA und nach Asien expandieren. Bereits jetzt zählen zu den Kunden internationale Konzerne wie SAP, IBM, Adidas, Volkswagen oder Mercedes-Benz.

Der Finanzierung vorausgegangen war ein komplettes Rebranding im Oktober. Sowohl der Firmenname als auch der Name der Software „Effectiveness Platform“ laufen nun unter der Marke „Seerene“.

Zudem gibt es einen neuen CEO: Johannes Bohnet hat seinen Posten an den Neuzugang Oliver Muhr abgegeben und ist jetzt als Chief Customer Officer tätig. Das würde eher der Rolle entsprechen, der Bohnet bereits als CEO nachkam, heißt es auf Nachfrage von Gründerszene. Muhr war zuvor COO des US-Unternehmens SunGard, das auf Branchensoftwareprodukte im Finanz- und Bildungsbereich sowie Datensicherheitslösungen spezialisiert ist. Seine internationale Erfahrung zeichne ihn für die Expansionspläne aus, heißt es vom Unternehmen.

Bild: Seerene