soundcloud office factory universal music sony music warner music

Die wichtigsten Tech- und Startup-News der Nacht

Während Europa schläft, läuft die Tech-Branche an der US-Westküste auf Hochtouren.

Streaming-Abo: Soundcloud schließt Deal mit Warner Music ab

Warner Music verdient künftig an Soundcloud mit. Das Berliner Startup hat einen Deal mit dem Label abgeschlossen und muss künftig Lizenzzahlungen für das kostenlose Streamen von Musikstücken leisten. Das gilt auch für ein kostenpflichtiges Streaming-Abo, das Soundcloud für nächstes Jahr plant.  [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Anzeige

Amazon weitet Prime-Angebot aus

Wer Prime-Kunde bei Amazon in den USA ist, erhält künftig mehr Leistungen. Mit der Mitgliedschaft will der Konzern auch bei anderen Händlern Vorteile anbieten. Prime-Nutzer erhalten außerdem kostenlosen, unbegrenzten Speicher für ihre Fotos in der Cloud. [mehr dazu bei Re/code]

Facebook erhält mehr Regierungsanfragen

Im ersten Halbjahr 2014 verlangte die US-Regierung öfter Daten von Facebook als im gleichen Zeitraum 2013. Die Zahl der Anfragen ist laut dem Unternehmen um 24 Prozent auf knapp 35.000 gestiegen. [mehr dazu bei GigaOm]

Tinder degradiert CEO

Tinder-Eigentümer IAC hat CEO Sean Rad von seiner Position versetzt. Der Geschäftsführer soll sich um die Produkentwicklung der Dating-App kümmern und erhält den Titel President, sobald ein Nachfolger gefunden ist.  [mehr dazu bei Wall Street Journal]

Oculus Rift in den nächsten Monaten marktreif

Die Virtual Reality-Brille Oculus Rift ist derzeit nur in der Developer-Version erhältlich, ein Consumer-Modell soll in den nächsten Monaten fertig sein. Seit der Übernahme durch Facebook im Frühling ist das Unternehmen von 75 auf 200 Mitarbeiter gewachsen. [mehr dazu bei The Next Web]

Bild:  Hannah Löffler

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.