Facebook, Twitter und Google+ im Vergleich

Fast fünf Milliarden Items teilt das Netz-Volk jeden Tag auf Facebook. Eine Infografik des Web-Design-Unternehmens Go-Gulf aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zeigt, dass dabei Bilder mit Abstand am häufigsten verbreitet werden. Das gilt auch für Google+, das beim Teilen von Fotos sogar besser abschneidet als Twitter. Die Nutzer des Microblogging-Dienstes setzen sich in ihren Tweets bevorzugt mit dem tagesaktuellem Geschehen auseinander und präsentieren persönliche Status-Updates. Insgesamt weniger häufig teilen User Meinungen, Links oder Empfehlungen. Die meisten Posts und Tweets werden noch immer über das stationäre Internet abgesetzt. Smartphones und Tablets ranken auf Platz zwei und drei.

Anzeige
Videos machen bislang 17 Prozent aller geteilten Inhalte auf sozialen Netzwerken aus – und lassen sich sogar geografisch klassifizieren: US-Nutzer teilen am liebsten Nachrichten-Clips, Briten verstehen sich auf Themen wie Reisen, Nachrichten und Bildung, Inder verbreiten gerne Film-Trailer und indonesische User bringen mit Vorliebe Videos in Umlauf, die sich mit Mode beschäftigen.

Überraschend fällt die Auswahl der Länder aus, deren Bevölkerung im weltweiten Schnitt am häufigsten Content auf sozialen Netzwerken teilt: Besonders aktiv sind die Türkei, Mexiko und Brasilien, aber auch Indien, China und Saudi Arabien schneiden im internationalen Vergleich mit hohen Sharing-Quoten ab.

Ein Blick auf die USA zeigt, dass der Newsfeed US-amerikanischer Nutzer am wahrscheinlichsten mit Objekten gespickt ist, die humorvoll sind und etwas mit Sport oder Politik zu tun haben. Unwahrscheinlicher sind hingegen etwa pornografische Einträge.

Während die Geschlechterverteilung mit 57 Prozent männlichen und 43 Prozent weiblichen Usern auf Facebook bereits etwas unausgeglichen ist, geht die Schere auf Google+ noch weiter auseinander: Dort sind 63 Prozent der Nutzer Männer. Die Alterspyramide dagegen sieht bei allen drei Netzwerken ähnlich aus: Die Kohorte der 16- bis 24-Jährigen ist jeweils am häufigsten vertreten. Mit zunehmenden Alter wird die Nutzung der Dienste immer seltener.

what-people-share-social-networks

Artikelbild: Go-Gulf via Giga