spacex

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Der Plan von SpaceX, Internetverbindung über Satelliten aufzubauen, konkretisiert sich. Das Unternehmen hat bei der US-Kommunikationsbehörde eine Zulassung für 4.425 Satelliten angefordert. Davon sollen zuerst 800 Stück in den USA, zwischen 1.150 und 1.325 Kilometer über der Erde gelauncht werden. Offiziellen Zahlen zufolge befinden sich derzeit 1.419 aktive Satelliten in der Umlaufbahn.  Einen Zeitplan hat SpaceX noch nicht vorgelegt.  [Mehr bei Business Insider]

Die Fantasy-Sports-Anbieter DraftKing und FanDuel einigen sich nach monatelangen Verhandlungen über eine Fusion.  [Mehr bei LinkedIn Pulse]

Facebook hat nicht nur bei den Videoaufrufen, sondern auch bei anderen Werbekennzahlen falsch kalkuliert und gründet deshalb einen „Measurement Council“. [Mehr bei Marketing Land]

Microsoft tritt der Linux Foundation bei, der Konzern war lange gegen die Open-Source-Organisation.  [Mehr bei TechCrunch]

Die Crowdfunding-Plattform Indiegogo lässt künftig auch Startup-Anteile an Unterstützer verkaufen.  [Mehr bei Engadget]

Einen schönen Donnerstag!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild: SpaceX

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.