sparhandy-uebernahme-electronicpartner

Vor zwei Jahren wollte das Handelsunternehmen ElectronicPartner (EP) seinen Mobilfunkbereich stärken. Ein Einstieg beim Kölner Handyvertrag-Vermittler Sparhandy folgte. Jetzt plant das auch als Verbundgruppe agierende EP, seinen bisherigen 30-prozentigen Anteil aufzustocken und Mehrheitsanteileigner von Sparhandy zu werden – mit 50,1 Prozent. Vorausgesetzt das Kartellamt stimmt dem Deal zu. Die restlichen Anteile liegen bei Sparhandy-Gründer Wilke Stroman, so ein Unternehmenssprecher gegenüber Gründerszene. Den Kaufpreis wollte Sparhandy auf Nachfrage nicht nennen.

Anzeige
Als Teil der Übernahme, die ab August dieses Jahres in Kraft treten soll, werden Einkauf, Vertrieb und Logistik der Mobilfunk-Hardware beider Unternehmen im Bochumer Logistikzentrum von Sparhandy zusammengelegt. Gerade erst wurde dort ein neuer Service- und Logistikkomplex fertiggestellt. EP selbst ist in der Unterhaltungs- und Haushaltselektronik, IT und Telekommunikation unterwegs. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Düsseldorf.

Gegründet wurde Sparhandy von Stroman bereits im Jahr 2000. Er bleibt auch nach der Übernahme alleiniger Geschäftsführer des mittlerweile 160 Mitarbeiter schweren E-Commerce-Unternehmens. Nach eigenen Angaben hat die Firma im vergangenen Jahr ihr bestes Ergebnis seit Gründung erzielt. Das bedeutet: Eine Umsatzsteigerung auf 317 Millionen Euro.

Bild: