spreadshirt vitrinepix brasilien

Spreadshirt übernimmt Vitrinepix

Der Leipziger Textildruck-Unternehmen Spreadshirt setzt seine internationale Expansion fort und kauft einen Wettbewerber in Brasilien. Für einen nicht genannten Betrag übernimmt Spreadshirt das in Rio de Janeiro ansässige Startup Vitrinepix, das 2010 von Viviane Mendes gegründet wurde. Mendes soll in Zukunft die brasilianische Spreadshirt-Dependance leiten.

Anzeige
Mit der Akquisition erwerben die Leipziger zudem einen fünften Produktionsstandort: „Alle Bestellungen aus Brasilien werden auch in Brasilien gefertigt“, kündigt Viviane Mendes an. Bisher wurde in Leipzig, Polen sowie an zwei Standorten in den USA produziert.

Mit Brasilien ist Spreadshirt nun in 18 Märkten aktiv, in rund 200 Länder werden Produkte verschickt. „Internationalisierung und die Erschließung neuer Länder für unsere Kunden und Verkäufer gehören zu den zentralen Themen für unser Geschäftsjahr 2014“, lässt sich Vorstandschef Philip Rooke zitieren. Noch im dritten Quartal will das Unternehmen Top-Level-Domains in Kanada und Australien launchen.

Die 2002 von Lukasz Gadowski und Matthias Spieß gegründete Print-on-Demand-Plattform setzte 2013 rund 72 Millionen Euro um.

Bild: Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von @spreadshirt