stagelink gründer

Die Stagelink-Gründer: Michael Schütz, Nikolas Schriefer und Dennis Hackethal (v.l.n.r.)

Stagelink: Finanzierung, Accelerator und Relaunch

Die Künstler-Plattform Stagelink hat eine Finanzierungsrunde abgeschlossen. In der mittlerweile zweiten Runde konnte nach Unternehmensangaben ein sechsstelliger Betrag eingefahren werden. Zu den Investoren gehören Frank Taubert, der Gründer und Geschäftsführer der Media-Saturn-Tochter 24-7 Entertainment, Sascha Lazimbat, der Gründer von Warner Musics Zebralution sowie „die Manager zweier bekannter deutscher Comedians und zwei Internetunternehmer“, so das Unternehmen.

Anzeige
Einhergehend mit der Finanzierung verkündet das Berliner Unternehmen, sich einen Platz im German Accelerator gesichert zu haben. Im Rahmen des Accelerator-Programms des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie werde das Stagelink-Team von Oktober bis Dezember ein Büro in New York beziehen, um Kontakte zu amerikanischen Künstlern, Managern und Agenten sowie potenziellen Investoren aufzubauen, heißt es in der offiziellen Meldung.

Stagelink wurde im Juni 2012 von Nikolas Schriefer (CEO), Dennis Hackethal (CTO) und Michael Schütz (Head of Sales) gegründet. Das Startup will es Fans ermöglichen, Shows und Touren von Künstlern zu bewerben und zu finanzieren. Im vergangenen Monat habe das Startup nach eigenen Angaben Tickets im Wert von 100.000 Euro verkauft. Zudem wurde die Webseite redesignt und das Angebot erweitert: Künftig sollen über Stagelink nun alle Arten von Künstlern und nicht mehr nur Bands bedient werden.

Bild: Stagelink