Empaua

Hyper Growth! Was jetzt?

Eine Marketing-Kampagne schlägt voll ein – und plötzlich geht die Post ab. Dem Sales-Team explodieren die Excel-Tabellen, der Kundenservice kommt mit der Bearbeitung der Anfragen nicht hinterher und der Marketing-Abteilung unterlaufen durch manuelle Mehrarbeit jede Menge Fehler. Klingt schlecht? Ist es auch.

Wenn Prozesse im Startup komplexer werden und das operative Umfeld außer Kontrolle gerät, verlieren Gründer nicht nur schnell den Überblick, sondern ziemlich sicher auch Kunden – der Anfang vom Ende. Mit diesen drei Tipps könnt ihr euer Unternehmen davor schützen.

1) Prozessautomatisierung – Garant für eine gute Customer Experience

Sobald ein Geschäftsmodell Erfolg zeigt, der Cashflow reinkommt und die Conversions steigen, müssen automatisierte Prozesse aufgebaut werden. Nur so lässt sich die Skalierbarkeit eines High-Potential-Startups sicherstellen.

Genau das ist die Kernkompetenz der Salesforce Plattform: Durch die Abbildung, Automatisierung und Optimierung sämtlicher Vorgänge im Vertrieb, Marketing und Customer Care ermöglicht sie Startups einen soliden Workflow während ihres Firmenwachstums und damit mehr Zeit fürs Wesentliche. Dabei wird neben dem Ausmerzen frustrierender und zeitraubender manueller Arbeitsschritte nämlich vor allem eins gewährleistet: eine überdurchschnittlich hohe Qualität der Customer Experience. Wie? Indem das System sicherstellt, dass kein Kunde vergessen wird. Ein erstklassiges Kundenbeziehungsmanagement gepaart mit einem schlanken Back Office entscheidet letztlich über Gewinner und Verlierer – ein absolutes Muss im harten Wettbewerb.

2) Bereichsübergreifendes Reporting – Echtzeit-Daten als Entscheidungshilfe

Im Bereich CRM ist Salesforce seit Jahren Marktführer. Jedoch ist Salesforce weitaus mehr als nur ein CRM. Es ist eine Plattform, die Gründern ermöglicht, alle Bereiche des Unternehmens über eine Technologie zu steuern und ihre komplette Business Intelligence zu operationalisieren.

Dadurch, dass alle Daten und Informationen über ein zentrales System bereitgestellt werden, lassen sich sämtliche kundenbezogene Daten granular und in Echtzeit auswerten. Startups können sich gerade in Skalierungsphasen keine Fehltritte erlauben. Ganz nach dem Motto „If you can’t measure it, you can’t manage it“ kommt es heute mehr denn je auf fundierte und datengetriebene Entscheidungen an.

3) Prozessdisziplin – Technologie ist nicht alles

Die beste Technologie nützt jedoch nichts, wenn sie nicht richtig eingesetzt wird. Zum einen bedeutet dies die maßgeschneiderte Anpassung an die jeweiligen Prozesse. Nur wenn die richtigen Daten gesammelt werden, können geschäftsmodellimmanente KPIs visualisiert und ausgewertet werden.

Die Münze hat jedoch noch eine andere, menschliche, Seite. Die Mitarbeiter müssen konsequent und diszipliniert mit der Lösung arbeiten. Nur dann werden relevante Daten über das System generiert, Automatisierungen ausgelöst und die Skalierbarkeit des Unternehmens sichergestellt. Es ist die Aufgabe der Führungsetage, diese Infrastruktur zu bewerben und in allen Bereichen des Unternehmens für Transparenz zu sorgen.

Empaua – Die Salesforce-Beratung für Startups

Obwohl Salesforce äußerst agil und intuitiv in der Handhabung ist, wissen Gründer oftmals nicht, wie sie die ganze Power der Salesforce Plattform voll und ganz für sich ausschöpfen können. Die Lösung?

Um Fehler bei der Implementierung oder Weiterentwicklung von Salesforce zu vermeiden, sollten junge Unternehmen von vornherein auf das Know-how von Salesforce-Experten setzen. Empaua ist eine Salesforce-Beratung für Startups aus Berlin – und Europas einziger Salesforce for Startups-Partner. Das Team aus Gründern, Entwicklern und Beratern hat sich auf die Konzeptionierung, Implementierung und Wartung passgenauer Best-Practice-Lösungen für Startups spezialisiert. „Unser Fokus liegt dabei immer darauf, die Startups mit unserer Unterstützung zu ermächtigen in ihrer jeweiligen Industrie Größe zu erreichen und einen echten Unterschied zu machen“, sagt Malte Warczinski, einer der Gründer von Empaua.

Empaua macht die Agilität und Schnelligkeit der Cloud-Technologie Salesforce für junge, disruptive Unternehmen nutzbar.

„Verändern sich die Prozesse innerhalb eines Startups, kann es passieren, dass eine zuvor noch passende Systemarchitektur keinen Sinn mehr ergibt. Voneinander abhängige Automatismen müssen gegebenenfalls neu strukturiert werden, damit weiterhin alle Prozesse ohne manuelle Zwischenschritte lückenlos und logisch ablaufen“, erklärt Warczinski.

Unternimmt ein Startup dieses Unterfangen im Alleingang, kann das nicht nur äußerst mühselig, sondern auch extrem frustrierend sein: „Mitarbeiter sollten immer wertgenerierend eingesetzt werden. Dies ist der Fall, wenn sie sich mit der Kernkompetenz des jeweiligen Unternehmens beschäftigen. Bei einer System-Implementierung ist die im Startup-Bereich weit verbreitete Do-it-yourself-Mentalität fehl am Platz. Erfahrungsgemäß kommt es nach spätestens sechs Monaten zu einem System-Blowup “, sagt Warczinski.

Support von Empaua: Beratung, Implementierung und Wartung

Wie läuft das Procedere mit Empaua also genau ab? Das interdisziplinäre Team aus Business Analysten, Entwicklern und Solution Architects schaut sich zunächst das Geschäftsmodell eines Startups an. Dann wird ein initiales Lösungsdesign in Salesforce erarbeitet, das das Modell abbildet. Im Anschluss findet eine Prozessanalyse statt, die sicherstellt, dass alle Vorgänge auch wirklich akkurat erfasst und berücksichtig worden sind. Ist dies der Fall, erfolgt die Implementierung. In Trainings werden die Startups über den Umgang mit der Lösung geschult.

Und: Das Team kümmert sich danach auch weiterhin durch individuelle Anpassungen und Wartungen um die IT-Infrastruktur – und stellt so sicher, dass die jeweiligen Lösungen immer auf dem neuesten Stand sind.

Im Juni 2016 konnte Empaua übrigens Salesforce Ventures als Investor gewinnen. Empaua hat sich seit Firmenstart in 2014 einen Namen in Startup-Kreisen gemacht und zählt unter anderem Unternehmen wie Number26, FinanceFox und Movinga zu seinen Kunden.

Empaua kümmert sich um Prozesse, Startups um ihre Kunden und Produkte. Jetzt informieren – und Wachstum vorantreiben!

 

 

Artikelbild: stocksnap.io