Stryking Digital Entertainment

TGV investiert nun auch in deutsche Internetfirmen

Der Frühphasen-VC-Geber True Global Ventures (www.trueglobalventures.com) hat einen mittleren sechstelligen Betrag in das Digital-Entertainment-Startup Stryking (www.stryking.com) mit Sitz in Berlin investiert. Es ist das erste Investment in eine deutsche Internetfirma, die der global agierende Angel VC Fund TGV mit Hauptsitz in Hong Kong tätigt.

Gegründet wurde TGV vom Dusan Stojanovic, der vom European Business Angel Network zum „Business Angel of the Year 2013“ gekürt wurde. True Global Ventures setzt sich aus 30 internationalen Business Angels zusammen und fördert mit Early-Stage-Investments gezielt Aufbau und die Internationalisierung junger Startups. Mit der aktuellen Finanzierungsrunde für Stryking wolle Dusan Stojanovic sein steigendes Interesse an deutschen, speziell Berliner Startups aus dem Bereichen „Internet, Mobile und Software“ bekunden, heißt es in der Presseinformation.

Anzeige
Stryking ist ein auf Vermarktungs- und Monetarisierungslösungen ausgerichtetes Free-to-Play-Games-Startup, dessen Gründer und CEO Dirk Weyel nicht nur auf 15 Jahre Erfahrung in der Gamesindustrie zurückgreifen kann, sondern auch am erfolgreichen Aufbau von Frogster (www.frogster.de) beteiligt war.

Mit dem neuen Investment möchte Stryking die Entwicklung und Markteinführung eines eigenen technischen Frameworks vorantreiben.

Dirk Weyel im Porträt

Vor einigen Monaten porträtierte Gründerszene-Videoredakteur Patrick Steller Dirk Weyel und sprach mit dem Stryking-Gründer über Online Games, sein Vorleben als Musiker und die Familie. Film ab!

Bild: