europe technologie investment

2013: 4,5 Milliarden Dollar für Europas Tech-Startups

Allzeithoch: Europas Tech-Startups haben 2013 so viel Risikokapital eingesammelt wie in bisher keinem Jahr zuvor. Das berichtet berichtet Informilo unter Berufung auf Zahlen von Dow Jones. Demnach investieren VCs 2013 insgesamt 4,57 Milliarden US-Dollar in Europa, etwa 20 Prozent mehr als im Jahr zuvor. 2007, im letzten Vor-Krisen-Jahr, lag der Wert bei 3,99 Milliarden.

Die Anzahl der Deals ist mit 935 Abschlüssen ebenfalls gestiegen, bleibt allerdings immer noch unter dem Allzeithoch von 2007 (990 Deals). Dabei ist der durchschnittliche Umfang von Seed- und Early-Stage-Investments in den vergangenen Jahren eher gesunken. Later-Stage-Finanzierungen fallen dagegen heute deutlich dicker aus: Statt sechs Millionen US-Dollar im Jahr 2009 wurden 2013 im Schnitt fast 17 Millionen Dollar investiert.

Anzeige
Den Rückgang bei Investments in der Seed-Phase erklärt Informilo mit dem technologischen Fortschritt: Mit Cloud-Lösungen und Open-Source-Software können sie heute kosteneffizienter arbeiten.

Gleichzeitig bleibt der Abstand zu den USA riesig: 2013 wurden dort 21 Milliarden US-Dollar investiert. Über alle Finanzierungsphasen gesehen bekamen US-Startups in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt 30 Prozent mehr Kapital als ihre europäischen Wettbewerber.

2014, so scheint es bislang, bedeutet eine ungembremste Fortsetzung des Trends. Für den Januar vermeldet Deutsche Startups insgesamt 69 Investitionen und Übernahmen in Deutschland gegenüber 49 Deals im Januar 2013. Und weltweit registriert CrunchBase 5,8 Milliarden US-Dollar eingesammeltes Kapital für Januar – ein deutlicher Anstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum, in dem „nur“ 3,5 Milliarden Dollar investiert wurden..

Wichtige Finanzierungsrunden der letzten Monate im Überblick:
Zur Galerie

Ende August gab die Reisesuchmaschine GoEuro den Abschluss einer beachtlichen Finanzierung bekannt: In der dritten Kapitalrunde investieren New Enterprise Associates (NEA) sowie die Altgesellschafter Battery Ventures, Hasso Plattner Ventures und Lakestar 27 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 20,5 Millionen Euro) in das Berliner Startup. Derzeit deckt GoEuro sieben europäische Länder ab: Deutschland, England, Spanien, Italien, Belgien, die Niederlande und Luxemburg. Mit dem frischen Geld will GoEuro nun weitere europäische Märkte erschließen.

Bild: PantherMedia, Anton Korduan