TechCrunch Disrupt Berlin

TechCrunch Disrupt kommt nach Berlin

Sie ist eine der wichtigsten Technologie-Konferenzen der internationalen Startup-Szene. Das vom Branchenmagazin TechCrunch organisierte Event findet jeden Frühling in New York und jeden Herbst in San Francisco statt. Bereits 2011 gab es einen Abstecher nach Peking und nun kommt der TechCrunch Disrupt endlich nach Europa.

Am 28. und 29. wird Berlin das Europa-Debüt der Konferenz hosten. Die Organisatoren bewiesen mit der Wahl Berlins zum Standort für die Konferenz gleich in mehrerer Hinsicht Feingefühl: Nicht nur, dass Berlin in den letzten Jahren immer öfter als Silicon Valley Europas bezeichnet wurde, sondern auch der Name des Events, Disrupt, könnte auf keine Stadt besser passen als auf die jahrzehntelang getrennte Hauptstadt. Noch bis zum 28. Juni können sich Startups bewerben. Und hier steht wie das geht.

Hackathon und Startup Battlefield im Schlepptau

Der TechCrunch Disrupt besteht allerdings nicht nur aus Keynotes und Podiumsdiskussionen. Bereits in den beiden Tagen vor der Konferenz wird ein Hackathon stattfinden, bei dem Entwickler aus der ganzen Welt innerhalb von 24 Stunden ein Produkt kreieren sollen. Zusätzlich wird es auch in Berlin wieder das Startup Battlefield geben, einen Wettbewerb, bei dem 20 vorher ausgewählte Startups vor Live- und Online-Publikum ihre Produkte launchen und vorstellen – dem Gewinner winkt ein 50.000-Dollar-Scheck.

Anzeige
Das Event richtet sich primär an international ausgerichtete Unternehmen, die global denken und handeln. Dementsprechend gemischt werden auch die Speaker und Experten auf der Veranstaltung sein: Sowohl vom Silicon Valley als auch den Tech-Hubs in Europa oder den Entwicklungsländern werden Speaker, Gäste und Unternehmen eingeladen und internationalisieren die Veranstaltung sozusagen von innen heraus.

Auch Berlins regierender Bürgermeister hat sich über die Standortentscheidung für den TechCrunch Disrupt Europe gefreut. Der bereits seit längerem Startup-begeisterte Klaus Wowereit sagte, dass diese Standortentscheidung ein weiterer Schritt für Berlin ist, zur europäischen Tech-Hauptstadt zu werden. Aber Herr Wowereit, wie international soll Berlin denn dann erst werden, wenn die Stadt einen funktionsfähigen Großflughafen hat?

Veranstaltungsinformationen

  • Ort: Arena Berlin, Eichenstr. 4, 12435 Berlin
  • Datum: Samstag, 26. Oktober bis Dienstag, 29. Oktober 2013
  • Eintritt: ab 480 Euro (Earlybird)

Das vollständige Programm sowie Informationen zum Event und zur Anmeldung gibt es auf der Veranstaltungsseite.

Bild: TechCrunch