teespring

Guten Morgen! Während wir geschlafen haben, wurde in anderen Teilen der Welt gearbeitet:

Der T-Shirt-Marktplatz Teespring senkt seine Bewertung auf der Suche nach neuem Risikokapital offenbar drastisch von 650 Millionen auf elf Millionen US-Dollar. Das Startup aus San Francisco hat seit seiner Gründung 2011 56,88 Millionen Dollar aufgestellt, unter anderem von Andreessen Horowitz, Khosla Ventures und Y Combinator. Schon vergangenes Jahr musste Teespring einen Teil der Belegschaft entlassen. [Mehr bei Wall Street Journal

Der Essenslieferdienst Freshly schließt seine C-Finanzierungsrunde in Höhe von 77 Millionen US-Dollar ab, Lead-Investor ist Nestle. [Mehr bei Fortune]

Uber führt im Zuge seines Neustarts eine Trinkgeld-Funktion ein. Das Startup hatte jahrelang gegen ein solches Feature argumentiert.  [Mehr bei The Verge]

Instagram Stories hat eigenen Angaben zufolge 250 Millionen täglich aktive Nutzer und somit eine höhere Reichweite als Snapchat mit 160 Millionen Nutzern. [Mehr bei CNBC]

Teslas Autopilot-Chef Chris Lattner, zuvor langjähriger Apple-Manager, verlässt das Unternehmen nach nur sechs Monaten.  [Mehr bei Axios]

Einen schönen Mittwoch!

Eure Gründerszene-Redaktion

Bild:  Teespring

Was geschah, während du schliefst?

Erfahre es per E-Mail morgens zum Frühstück.